1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Volleyball: MSC-Volleyballer stellen Antrag für die 2. Bundesliga

Volleyball : MSC-Volleyballer stellen Antrag für die 2. Bundesliga

Seit gestern ist es amtlich. Entgegen seiner Ankündigung von vor knapp drei Wochen wird der Moerser SC doch eine Mannschaft für die nächste Saison in der 2. Volleyball-Bundesliga melden. "Wir stellen definitiv einen Antrag auf die Erteilung einer Lizenz", ließ MSC-Vorsitzender Günter Krivec wissen.

Zu Beginn der Woche hatte er diese Entscheidung noch davon abhängig gemacht, dass mindestens drei Akteure aus der aktuellen Erstliga-Mannschaft und sieben Talente aus dem eigenen Nachwuchs ihre Zusage geben, auch unter den neuen Bedingungen das MSC-Trikot überstreifen zu wollen. Nach der Absage dreier Sponsoren und einer damit einhergehenden Etatlücke von 500 000 Euro müssen künftig deutlich kleinere Brötchen gebacken werden.

Was die Gespräche mit den Akteuren aus der aktuellen ersten Mannschaft anbelangt, hat sich Krivec vertagt. "Die Spieler sollen sich jetzt erst einmal auf die Play-offs konzentrieren. Wir können auch noch danach sprechen", betont der Vorsitzende, der auch dem Fall gelassen entgegensieht, dass er sich Körbe einhandelt: "Gestandene Spieler für die 2. Liga gibt es genug auf dem Markt." Die Gespräche mit den für ein Engagement im Bundesliga-Unterhaus infrage kommenden Nachwuchsspielern und deren Eltern führen aktuell der designierte Zweitliga-Coach Michael Kohne und Jugendkoordinator Martin Schattenberg. Bis Ende der nächsten Wochen wollen sie Klarheit darüber gewinnen, wer die Herausforderung in der zweithöchsten deutschen Spielklasse annehmen möchte. Seit seiner Gründung im Jahr 1985 ging der MSC übrigens viermal in der 2. Bundesliga an den Start (1985/1986, 1987/1988, 2001/2002, 2003/2004). Jedes Mal stand am Ende der Spielzeit unter dem Strich der Aufstieg.

(RP)