Lokalsport: Moerserinnen überzeugen eindrucksvoll

Lokalsport : Moerserinnen überzeugen eindrucksvoll

Die Radartistinnen des Grafschafter Rad- und Motorsportverein Moers waren beim Karl-Heinz Kunze-Gedächtnispokal-Turnier, das zugleich der vierte Wertungslauf zur RKB Landespokalserie NRW gehört, wieder einmal sehr erfolgreich. In zehn Disziplinen mit elf Starts war der GRMSV angetreten, verbuchte dabei neun Treppchenplätze für sich. Davon standen sie acht Mal ganz oben auf dem Podest und waren bester Verein der Veranstaltung. Im 1er Kunstradsport der Schülerinnen U11 verbesserte sich Aulona Nuhaj um eine Platzierung auf Rang eins und bekam bei der Siegerehrung den Siegerpokal überreicht. Als Disziplinstärkste hatte Lena Romanczyk in der U13e keine Probleme ihre Spitzenposition zu verteidigen und stand verdient ganz oben auf dem Podest. Das war auch bei Annika Koch der Fall. Sie ließ ihren acht Konkurrentinnen keine Chance und verteidigte ihren ersten Platz erfolgreich.

Franziska Milbrandt konnte eine persönliche Bestleistung herausfahren und verbesserte sich bei den Juniorinnen um eine Platzierung auf den sechsten Rang. Im 2er Kunstradsport der Schülerinnen konnten Annika Koch und Lena Romanczyk ihren zweiten Rang behaupten und standen ebenfalls auf dem Podest. In der Frauen Elite Klasse zeigten Laura Haffmann und Alina van Zütphen ein fast fehlerfreies Programm. Die Schülerinnen des GRMSV zeigten im Mannschaftsfahren gute Leistungen. Natalie Weber, Leonidia Pantazi, Zymrie Nuhaj und Emma Lotta Beckers bekamen im 4er-Kunstradsport und 4er-Einradsport die Goldmedaillen überreicht. Die beiden Formationen in der Juniorinnen Klasse standen ebenfalls oben auf dem Treppchen.

(woja)
Mehr von RP ONLINE