Moers: Nico Biermann geht zu Vennikel

Handball in Moers : Nico Biermann geht zu Vennikel

Als Co-Trainer des Verbandsligisten soll er sich um die Torhüter kümmern.

Die HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen möchte in Zukunft ihre Trainingssteuerung optimieren, um weitere, zusätzliche Prozentpunkte bei den Spielern herauszukitzeln. Der Handball-Verbandsligist verpflichtete daher mit Nico Biermann einen jungen Co-Trainer. Nico Biermann war ein Riesentalent, stand unmittelbar vor seiner Berufung zur U-17-Nationalmannschaft. Der Kreisläufer musste aber aufgrund vieler schwerer Verletzungen, unter anderem drei Kreuzbandrisse, frühzeitig seine Karriere beenden. Er spielte im Regionalligateam der „Wölfe“ Nordrhein, musste allerdings notgedrungen die Seiten wechseln und fungierte in diesem Verein zunächst als Co-Trainer in der Regionalliga und übernahm später die Hauptverantwortung für die „Zweite“ in der Landesliga.

„Ich bin froh, dass sich Nico für uns entschieden hat“, betont HSG-Cheftrainer Helmut Menzel. „Er soll sich in allen Bereichen eigenverantwortlich einbringen, und wird sich um unsere Torhüter kümmern.“

Mehr von RP ONLINE