Moers: Handball-Bezirksliga: SV Neukirchen II feiert klaren Derbysieg

Handball : SV Neukirchen II feiert klaren Derbysieg

Handball-Bezirksliga: Der gastgebende SV Neukirchen II schlug den Moerser SC deutlich mit 31:24. Kapellen verlor gegen Schermbeck, Schwafheim unterlag zur Hause knapp.

SV Neukirchen II – Moerser SC 31:24 (15:11). In einem einseitigen Lokalduell konnte Moers nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen. Die Partie bot nur 20 Minuten Spannung, ehe die Gastgeber sich hochverdient und deutlich absetzten. Der MSC fand von Beginn an nicht in die Partie. Im Angriff agierte die Mannschaft uninspiriert und fußlahm, konnte die aggressive und aufmerksame Neukirchener Deckung nur selten in Verlegenheit bringen. Auch dem SVN fehlte zunächst die nötige Konzentration im Abschluss, es blieb ausgeglichen (7:7/20.). Doch noch vor der Pause trat vor allem Neukirchen konsequenter in Erscheinung. Nach dem Seitenwechsel herrschten eindeutige Kräfteverhältnisse: Die Blau-Gelben fanden Gefallen an der Partie, hatten keine Mühe, den löchrigen MSC-Abwehrriegel nach Belieben auszuhebeln (21:14/42.). Moers bemühte sich zwar um Schadensbegrenzung, doch die weiterhin dürftige Deckungsarbeit ließ schließlich keine Aufholjagd mehr zu.

SVN II: Casper 7/4, Berner 6, Heinz 5, S. v. Zabiensky 3, Böckel 3, Kablitz 3, Tribbensee 2, Liebens 2.

MSC: Gebel 7, Vanek 5, R. Kolassa 5, Kanschat 3, Panitz 2, Mechmann 1, Odenbach 1.

SV Schermbeck II – TV Kapellen II 30:21 (15:6): Kapellen kam deutlich unter die Räder. Die Gäste hatten große Probleme in Halbzeit eins die „Bude“ zu treffen – nur sechs Tore sind ziemlich mau. Die Mannschaft konnte sich in den zweiten 30 Minuten zwar deutlich steigern, lag aber bereits hoffnungslos im Hintertreffen und verlor deshalb zurecht.

TVK II: Hanio 6, Boschheidgen 5/3, Meiwes 3, Pattberg 2, Steuten 2, Lasnig 1, Patz 1, Dopatka 1.

TV Schwafheim II – HSG Hiesfeld /Aldenrade III 23:25 (11:11). Aufsteiger Schwafheim ist in der neuen Liga noch nicht richtig angekommen. Gute Ansätze keimen immer wieder auf, aber die Konstanz über die volle Stunde Spielzeit fehlt – so auch in dieser Partie. Die Hausherren kämpften ordentlich, doch am Ende reichte es erneut nicht. Bisher gab es nur Niederlagen (0:8 Punkte).

TVS II: Gröning 8/3, Attrot 5, David 4, Imhoff 3, Piehl 2, Hafermann 1.

(MB)
Mehr von RP ONLINE