Moers: Fecht-Nachwuchs räumt NRW-Titel ab

Fechten : Moerser Nachwuchs räumt bei der NRW-Meisterschaft ab

Bei den Titelkämpfen der Schüler und B-Jugend im Florettfechten gehen alle Titel an die Junioren. Trainer Saeid Nourouzi lobt den Zusammenhalt.

Bei der Nordrhein-Westfalen-Meisterschaft der Schüler und B-Jugend holten sich die Florettfechter des FC Moers alle acht zu vergebenden Titel. „Das hab ich bisher so auch noch nicht erlebt“, sagte Matthias Block, Trainer im Landesleistungszentrum Moers. Auch wenn der Coach ganz genau wusste, dass seine Schützlinge schon während der gesamten Saison äußerst erfolgreich gewesen waren.

Dass es bei einem derart dominanten Auftritt häufiger vorkam, dass Vereinskollegen die Klingen kreuzten, war selbstverständlich. Wie im ältesten Schülerjahrgang der Mädchen, als sich Eva Engler und Sophia Meißner bereits im Halbfinale gegenüber standen. Engler setzte sich durch, bezwang danach im Finale Reimut Ridder vom Dürener Fechtclub mit 10:7 und gewann die Konkurrenz. Meißner ging aber nicht leer aus und durfte sich über die Bronze freuen. Im mittleren Schülerjahrgang trafen die Moerser Mädchen erst im Finale aufeinander. Dabei bezwang Ariane Hartmann ihre Clubkollegin Linn Marie Völker.

Im jüngsten Jahrgang bei den Schülerinnen gab es den vereinsinternen Vergleich wieder im Halbfinale. Lena Gutzke zog knapp mit 8:7 gegen Lena Kosin ins Finale gegen die Duisburgerin Lenja Losemann ein und holte sich mit 10:7 den NRW-Titel. Für Lena Kosin blieb der dritte Rang. Die Jungen taten es den Mädchen dann gleich und belegten im älteren Schülerjahrgang die Plätze eins und drei. Finn Meier-Ebert zog im Halbfinale gegen den Remscheider Maximilian Mirbach aus Remscheid zwar den Kürzeren, sicherte sich aber anschließend Bronze. Simon Polotzek machte es noch besser. Er setzte sich nach gewonnenem Halbfinale im Endspiel gegen Mirbach mit 10:7 durch.

Im mittleren Schülerjahrgang war Laureano Mehner nicht zu bezwingen. Nach einem 10:0 im Halbfinale gegen Maxim Ott (Münster) siegte er im Finale gegen Stefan Hoge (Burgsteinfurt) mit 8:5. Alexander Jobst machte schließlich im jüngsten Schülerjahrgang den kompletten Erfolg des FC Moers in den Einzelwettbewerben perfekt. Er behauptete sich im Endspiel mit 10:8 gegen Leander Tjure Schäfer (Siegen). Damit war der FCM auch Favorit im Teamwettbewerb. In Vor- und K.-o.-Runde setzte sich das Team unter anderem gegen den OFC Bonn mit 45:20 und gegen Burgsteinfurt mit 45:28 durch. So trafen im Finale Moers I mit Ariane Hartmann, Sophia Meißner, Linn Marie Völker und Eva Engler sowie Moers II mit Tom Fischer, Simon Polotzek, Laureano Mehner und Finn Meier-Ebert aufeinander. In einem spannenden Duell setzte sich Moers II mit 39:26 durch.

„Das war eine tolle und geschlossene Leistung aller Fechter. Das Trainerteam ist sehr stolz auf den Nachwuchs“, sagte FCM-Coach Saeid Nourouzi.

Weitere Ergebnisse: Schülerinnen, älterer Jahrgang: 7. Svenja Kosin, 13. Nele Steffen; mittlerer Jahrgang: 10. Elin Victoria Heckes; jüngerer Jahrgang: 6. Isabell Terstegen, 7. Milla Bubeck. Schüler, älterer Jahrgang: 6. Noah Leander Irleborn, 8. Ben Hörner, 11. Tom Fischer; mittlerer Jahrgang: 8. Henrik Barby, 9. Jan Wohlgemuth, 11. Tristan Ladda; jüngerer Jahrgang: 7. Mattes Bubeck.

(zak)
Mehr von RP ONLINE