Moers: Die Grafschafterinnen wollen Meisterschaft klarmachen

Fußball in Moers : Die Grafschafterinnen wollen Meisterschaft klarmachen

Frauenfußball Schnelle Rückkehr in die Regionalliga kann am Sonntag gegen Baumberg gelingen

Nach einer Saison in der Niederrheinliga sind die Fußballerinnen des GSV Moers (1. Platz, 69:26 Tore, 57 Punkte) wieder auf Regionalliga-Kurs. Am Sonntag um 13 Uhr empfangen sie im letzten Saisonspiel die Sportfreunde Baumberg (13., 28:108, 6). Der GSV steht seit dem vergangenen Spieltag vorn und können mit einem Sieg die Meisterschaft und damit den Wiederaufstieg in die Regionalliga klar machen. Damit würde das Gründungsmitglied schon ein Jahr nach dem Abstieg zurückkehren.

Mit weniger als drei Punkten können sich die Moerserinnen nicht zufrieden geben, dies ließe für den zweitplatzierten MSV Duisburg II und den drittplatzierten 1. FC Mönchengladbach die Chance auf den Titel offen. Die Mannschaften liegen momentan zwei, beziehungsweise drei Punkte hinter dem GSV, haben jedoch jeweils ein besseres Torverhältnis vorzuweisen. Der Gegner scheint eine machbare Aufgabe für den Tabellenersten aus Moers zu sein. Baumberg liegt auf dem vorletzten Tabellenplatz und steht bereits als Absteiger fest. In den vergangenen zehn Spielen hatte das Team keinen Sieg mehr einfahren können und dabei immer mindestens zwei Gegentore kassiert. Der GSV geht mit einer stattlichen Serie von acht Siegen in Folge in das Spiel. Das Hinspiel in Baumberg hatten die Moerserinnen klar mit 3:0 gewonnen. Im Rückspiel laufen sie natürlich als klarer Favorit auf.

Auch personell hat GSV-Trainer Hasan Gören momentan nichts zu beanstanden. Alle Spielerinnen stehen ihm am Sonntag zur Verfügung. ,,Für uns geht es in diesem Spiel um alles“, meint Gören vor der Partie. ,,Dass es gegen den Tabellenvorletzten geht, muss nichts heißen, wir nehmen jeden Gegner ernst.

Mehr von RP ONLINE