Fußball: Meerfeld und Rayen siegen im Gleichschritt

Fußball : Meerfeld und Rayen siegen im Gleichschritt

Ein Endspiel um den ersten Platz in Gruppe 2 steht beim Karl-Heinz-Hoever Gedächtnisturnier bevor.

Wegen des starken Regens in der vergangenen Woche war der FC Meerfeld bei der 18. Auflage des Heinz-Hoever-Gedächtnisturniers auf der Anlage der DJK Kamp-Lintfort zunächst zum Zuschauen verdammt. Doch als die A-Liga-Fußballer aus dem Moerser Norden in Gruppe 2 am Samstag und gestern endlich ins Geschehen eingreifen konnten, wurden sie ihrer Favoritenstellung mit zwei deutlichen Siegen gerecht. Ebenfalls zweimal gewann der Neukirchen-Vluyner B-Ligist SuS Rayen, so dass es am nächsten Donnerstag zwischen diesen beiden Teams zum Endspiel um den Gruppensieg und damit um den Finaleinzug geht.

Zunächst setzten sich die Rayener am Freitagabend im ersten Nachholspiel gegen den B-Ligisten SV Menzelen 3:1 durch. Am Samstag ging es dann nach Spielplan weiter, wobei sich die von Stefan Kuban trainierten Meerfelder gegen Menzelen deutlich mit 7:0 (1:0) behaupteten. Wobei es zunächst gar nicht nach einem Schützenfest aussah, denn der FCM brauchte bis zur 45. Minute, ehe Sven Esselborn die knappe Pausenführung markierte.

Als dann kurz nach Seitenwechsel der für Marc Braun eingewechselte Kevin Hettkamp auf 2:0 für den FCM erhöhte, waren die Weichen in Richtung Sieg gestellt. Martin Brand (2), Nadim Hajroussi, Björn Diebels und noch mal Esselborn machten den Endstand perfekt. Im Spiel danach bestätigte Rayen seine erfolgreiche Vorstellung vom Abend zuvor und gewann gegen den B-Ligisten RW Moers 4:3 (3:0). Nach Toren von Mehmet Arap (16., 45.) und Mohammed Tunc (35., 53.) schien alles klar für Rayen, doch die RW-Treffer von Marius Buchholz, Stefan Stauch und Thomas Ogiewa brachten noch einmal Spannung.

Das zweite Nachholspiel war das gestrige Moerser Stadtduell, das Meerfeld mit 5:1 (1:0) gegen RW gewann. Wobei es lange dauerte, bis die Meerfelder den klassentieferen Lokalkonkurrenten in den Griff bekamen. Das 1:0 durch Eren Kayman (23.) hatte bis in Hälfte zwei Bestand, erst ein Strafstoß von Nadim Hajroussi brachte dem FCM den Ausgleich (49.). Kevin Hettkamp, ein Doppelpack von Lucas Schmidt und Martin Brand sorgten dann für klare Verhältnisse.

Morgen Abend geht's in Gruppe 1 weiter, wobei noch drei Teams Chancen auf den Gruppensieg haben. Tabellenführer Alemannia Kamp trifft auf den Zweiten Fichte Lintfort III (18 Uhr), und Gastgeber DJK Lintfort spielt gegen den abgeschlagenen TuS Baerl (19.45 Uhr).

(ben-)