Lokalsport: Marc Leske nimmt im U23-Achter Platz

Lokalsport : Marc Leske nimmt im U23-Achter Platz

Rudern Charlotte Lier, Moerser Schülerin, bleibt nach EM-Silber im Vierer ohne Steuerfrau oben auf

Für die U23-Ruderer des Crefelder Ruder-Clubs (CRC) ging es im Dove-Elbe-Regattapark in Hamburg zur Sache. Im Ranglistenrennen, ein wichtiger Baustein auf dem Weg zur Nationalmannschaft, ging es um vordere Platzierungen.

Dabei schaffte es der Moerser Marc Leske mit Partner Leon Schandel aus Minden ins Finale im Zweier ohne Steuermann bei den Männern. Nicht ganz zufrieden mit dem sechsten Platz, aber dennoch alle Chancen gewahrt, so bewerte Leske dieses Ergebnis anschließend.

Nun im deutschen U23-Achter

Gebel und Leske werden nun Stammkräfte im U23-Nationalteam-Achter, der in Hamburg ebenfalls überzeugte. Die nächste Station für die U23 ist die Internationale Ratzeburger Ruderregatta am kommenden Wochenende, 10. und 11. Juni. Zuvor traten die U19-Ruderer des CRC aber auch noch in Hamburg bei der Internationalen DRV Regatta, mit beinahe 2800 Startern an. Dabei waren auch wieder die beiden Ruderinnen Charlotte Lier, die in Krefeld-Vennikel wohnt und in Moers die Hermann-Runge-Gesamtschule besucht, und Lena Sarassa vom CRC dabei. Zwei frischgebackene Vizeeuropameisterinnen im Vierer ohne Steuerfrau, der bei der U19-EM auf dem heimischen Elfrather See lediglich die Kroatinnen deutlich davonziehen lassen musste.

Mit Inke Buse und Leonie Heuer vom Team Nord-West/Ems-Jade Weser, die das Quartett komplettierten, erwehrten sich Lier und Sarassa im Schlussfinish auch noch den Angriffen der Rumäninnen. So kam es schließlich zu einer Wimpernschlag-Silbermedaille mit Zielfoto.

Nach den 2000 Metern hatte das deutsche Boot bei 7:07,80 Minuten einen hauchdünnen Vorsprung vor den Rumäninnen, die mit 7:07,83 Minuten gestoppt wurden.

(zak)
Mehr von RP ONLINE