Lokalsport: Manfred Konnes folgt Einladung nach Leipzig

Lokalsport : Manfred Konnes folgt Einladung nach Leipzig

Moerser trifft in Sachsen auch auf Thomas Bach.

Manfred Konnes, Moerser Senioren-Fechter im Dienste von Eintracht Duisburg, folgte jetzt der Einladung der Gesellschaft zur Förderung des Deutschen Fechtsports und des Deutsche Fechterbund (DFB) nach Leipzig zur Aktiven-Weltmeisterschaft. Die Einladung galt allen altinternationalen Seniorenfechter, die einmal an einer Weltmeisterschaft teilgenommen hatten. Manfred Konnes war bei der WM in Moskau dabei. "Schon die Eröffnungsfeier war sehr beeindruckend.

Ein besonderer Klang erfüllte die Sportarena. Es spielte das weltberühmte Gewandhausorchester unter Leitung von Thomaskantor Gotthold Schwarz", sagte der Moerser. Auch Thomas Bach, der deutsche Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und Florett-Olympiasieger von 1976 im kanadischen Montreal unter dem damaligen Bundestrainer Emil Beck, war zur Eröffnung nach Leipzig gekommen. Bach hatte bereits im vergangenen November gesagt, dass er Sorgen wegen des deutschen Fechtsports habe und traurig sei, wie die Leistungsdichte in den vergangenen Jahren zurückgegangen sei.

"Das Treffen mit den Fechtfreunden im VIP-Bereich der Arena, die ich sonst nur auf der Fechtbahn als Gegner treffe, war entspannt. Für Stimmung in der fast ausverkauften Arena sorgte das internationale Fachpublikum".

(zak)