Live-Ticker aus Augsburg: Lintfort verliert 25:30 aber darf hoffen

Live-Ticker aus Augsburg : Lintfort verliert 25:30 aber darf hoffen

Noch ist nichts verloren. Fünf Tore Rückstand hören sich zunächst einmal viel an, doch für den TuS dürfte es schon reichen, wenn die Anzahl der Fehler gegen den TSV Haunstetten aus Augsburg deutlich minimiert weden können.

Die Abwehr, eigentlich das Prunkstück der Klosterstädterinnen, war nicht bissig genung. Ds größte Manko an diesem Tag war jedoch die eklatant schwache Chancenversertung. Daran gilt es bis zum Rückspiel iin zehn Tagen zu arbeiten, dann ist noch alles möglich. Tugenden wie Kampf, Siegeswille und Schnelligkeit müssen wieder ausgepackt werden.

Es war eine sehr temporeiche Partie. Lintfort konnte sich zwar immer wieder herankämpfen, machte aber zu viele einfache Fehler. Gegen die offensive Abwehr kam der TuS-Fückraum überhaupt nicht zum Zug und in der Abwehr liessen sich die Klosterstädterinnen zu leicht ausspielen.

Beim Relegationsspiel des TuS Lintfort in Haunstetten war für Sie RP-Mitarbeiter und Handballexperte Uwe Thelen vor Ort, um ausführlich zu berichten. Er begleitet die heimische Handballszene schon seit 18 Jahren.

(erer)
Mehr von RP ONLINE