1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Lokalsport: Lennart Boner - mit 2,06 Metern der Längste - überragt bei der BGL

Lokalsport : Lennart Boner - mit 2,06 Metern der Längste - überragt bei der BGL

Basketball, 1. Regionalliga: Aufsteiger aus Lintfort erreicht wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg und bezwingt die Telekom Baskets Bonn II mit 78:52.

Aufsteiger BG Lintfort konnte am Samstag seinen ersten Heimsieg in der 1. Basketball-Regionalliga feiern. Gegen die Telekom Baskets Bonn II setzte sich das Team von Trainer Tobias Liebke deutlich mit 78:52 (36:18) durch und verbuchte damit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Vor 350 Zuschauern konnten sich die Gastgeber vor allem auf den überragenden Lennart Boner und ihre überragende Defensivleistung verlassen. Den 2,06 Meter langen Center der Lintforter bekamen die Gäste zu keinem Zeitpunkt der Begegnung in den Griff, zudem fanden sie in der ersten Halbzeit so gut wie gar nicht statt. Dementsprechend erreichte Boner eine überragende persönliche Bilanz von 22 Punkten und 23 Rebounds.

Obwohl die BGL in der ersten Halbzeit noch mehrere Drei-Punkt-Versuche vergab, fand das Team immer wieder die richtigen Mittel im Angriff. Besonders unter den Körben hatte das Liebke-Team individuelle Vorteile. So wirkten die Bonner, die ohne ihren Leistungsträger Julian Jasinski angereist waren, phasenweise hilflos.

Mit dem deutlichen Halbzeitstand von 36:18 konnten sich die Gastgeber sogar nochmals steigern. Die Lintforter kamen immer besser in Schwung, konnten in der Offensive fast nach Belieben agieren und bekamen immer mehr Wurfgelegenheiten. Trotz der hohen Führung schaffte es die BGL auch noch, in der Defensive ihre Ordnung zu behalten und Bonn nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.

Lennart Boner fand immer mehr Gefallen an dieser Begegnung und agierte unter den Körben beeindruckend. Mit seiner Leistung riss er auch immer wieder seine Teamkollegen mit und ließ sich auch von seiner eigenen Foulbelastung nicht stoppen. Bis in die Schlussminuten baute Lintfort seine Führung mit großer Konsequenz immer weiter aus und sicherte sich dadurch einen letztendlich hochverdienten Heimsieg.

"Wir haben heute überragend verteidigt", freute sich auch BGL-Coach Tobias Liebke. "Was wir in der Defensive gezeigt haben. war schon hohes Niveau. Dieser Sieg gibt uns enorm viel, vor allem Selbstvertrauen."

BGL: Boner (22), Mellmann (11), Ti. Achtermeier (10), Schwich (8), Krüger, Th. Achtermeier (beide 6), Schmak (5), Wittich, Middeldorf (beide 4), Feige (2).

(RP)