Fußball: Kreisliga A: Der SV Orsoy will gegen Borussia Veen punkten

Fußball : Kreisliga A: Der SV Orsoy will gegen Borussia Veen punkten

Sieben Partien komplettieren am heutigen Abend in der Fußball-Kreisliga A den 27. Spieltag. Alle Begegnungen werden um 19.30 Uhr angepfiffen.

DJK Lintfort - Preußen Vluyn. In Lintfort sind die Rollen klar verteilt. Die DJK konnte schließlich in den bisher acht Spielen in diesem Kalenderjahr noch keinen einzigen Punkt holen und kassierte in diesem Zeitraum sage und schreibe nur in einer Partie weniger als sechs Gegentore. Die Vluyner waren dagegen zuletzt gut in Form. Dreimal hintereinander mussten Trainer Patrick Baumann und sein Team gegen eine Mannschaft aus der Spitzengruppe ran. Gegen Rheinhausen, Alpen und Orsoy sprangen dabei beachtliche sechs Punkte heraus. In Lintfort ist Vluyn daher klarer Favorit.

Viktoria Alpen - GSV Moers II. Alpen musste zuletzt eine bittere Derbyniederlage gegen Borussia Veen einstecken. Nun möchten der Trainer Jörg Schütz und seine Mannschaft zurück in die Siegesspur. Gegen den abstiegsbedrohten GSV Moers II ist ein Dreier aber ohnehin Pflicht.

Rumelner TV - MSV Moers II. Diese Rolle hat auch Rumeln inne. Nach zuletzt vier Spielen ohne Sieg wäre gegen Schlusslicht MSV II alles andere als ein Dreier eine herbe Enttäuschung.

VfL Rheinhausen - SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen. "Wir gehen im Moment auf dem Zahnfleisch", klagt VfL-Trainer Dennis Heth, der auf Timo Kürten, Berkay Cetin, Tim Habura, Lars Hinsdorf (alle verletzt), Niklas Stoll (krank) und Luca Heckt (Urlaub) verzichten muss. Den Gegner sah sich Heth im Kreispokal-Halbfinale gegen Landesligist SV Sonsbeck an, als die Spielvereinigung Rheurdt-Schaephuysen gut mitspielte und am Ende 1:4 verlor. "Es hat mich schon beeindruckt, welches Tempo sie gegangen sind", gibt Heth zu und folgert: "Sie gehen für mich auch als Favorit ins Spiel. Gerade bei unserer Personalsituation. Es ist aber natürlich ein interessantes Spiel zwischen zwei Mannschaften aus der Spitzengruppe."

TuS Asterlagen - SV Millingen. Asterlagen gewann zuletzt zweimal in Folge. Der Auftritt beim knappen 5:4 über den abgeschlagenen Tabellenletzten MSV Moers II war dabei zwar nicht überzeugend. Dennoch hat sich Asterlagen durch die sechs Punkte deutlich von den Abstiegsplätzen abgesetzt und kann gegen Millingen frei aufspielen. Die Gäste dagegen wollen endlich mal wieder gewinnen. Die Mannschaft des am Saisonende scheidenden Trainers Thorsten Weist ist seit vier Spielen in Serie sieglos.

SSV Lüttingen - SV Sonsbeck II. Eben diesen fuhr Lüttingen gegen die Moerser Zweitvertretung mit dem 1:0 am vergangenen Sonntag ein. Deutlich schwerer wird allerdings die heutige Aufgabe gegen den SV Sonsbeck II. Die Gäste mussten sich zwar nach vier Siegen in Folge am Sonntag gegen den Rumelner TV mit einem 1:1 begnügen. Die treffsicherste Offensive der Liga fährt aber sicherlich trotzdem als Favorit nach Lüttingen.

SV Orsoy - Borussia Veen. Orsoy verlor zuletzt bei Preußen Vluyn und möchte zu Hause wieder gewinnen. Die Gäste sind aber nicht nur wegen des jüngsten Sieges gegen Alpen keinesfalls zu unterschätzen. Die Borussia ist nämlich seit ganzen sechs Spielen ungeschlagen.

(rk)