Kreisliga A. Borussia Veen gewinnt gegen Ossenberg

Fussball : Borussia Veen übernimmt die Spitze

Kreisliga A: 2:1-Erfolg im Spitzenspiel gegen Concordia Ossenberg. TV Asberg siegt in Unterzahl in Alpen.

. Im Spitzenspiel der Fußball-A-Liga setzte sich die Spieler von Borussia Veen gegen Concordia Ossenberg mit 2:1 (1:1) durch und verdrängten damit ihren Gast von der Tabellenspitze. Am Tabellenende wartet der SV Budberg II weiterhin auf den ersten Punktgewinn. Der TV Asberg feierte eine 2:0-erfolg bei Viktoria Alpen.

Borussia Veen – Concordia Ossenberg 2:1 (1:1). Schon nach drei Minuten brachte Nils Hoffacker die Gäste in Führung. Veens Jonas Höptner glich in der 15. Minute wieder aus. Nach dem Seitenwechsel war es Kapitän Dennis Tegeler selbst, der die Borussia mit seinem Tor an die Spitze schoss.

SV Scherpenberg II – SV Millingen 5:0 (2:0). Der Aufsteiger aus Scherpenberg legte los wie die Feuerwehr und ging bereits nach fünf Minuten durch Junior Holzum in Führung. Stiven-Akram-Heol Al Mando erhöhte nur wenig später. In Halbzeit zwei sorgte Serhat Karabulut für das 3:0, ehe SVM-Schlussmann Marc Lauderbach die Rote Karte sah. In Überzahl erzielte Dulzar Aldenani zwei weitere Tore.

Viktoria Alpen – TV Asberg 0:2 (0:1). Dank eines Eigentors von Alpens Tobias Esper ging der TV Asberg im ersten Abschnitt in Führung. Wegen einer Tätlichkeit flog kurz darauf Asbergs Abdelmalek Zenzoul mit Roter Karte vom Feld. Trotz Unterzahl konnte der TVA nach rund einer Stunde auf 2:0 erhöhen und dank des Torerfolges von Robert Domann den Sieg einfahren.

FC Rumeln-Kaldenhausen – SSV Lüttingen 3:3 (2:0). Philip Aalken und Chris Exner brachten den Neuling aus Rumeln-Kaldenhausen mit zwei Toren in Führung. Nico Scholten glich für den SSV mit zwei Treffern wieder aus. Als Dimitri Ollmann die erneute Führung erzielte, konnte Lüttingen in der Nachspielzeit durch Daniel Derpmann abermals ausgleichen.

SpVgg Rheurdt-Schaephuysen – MSV Moers 0:1 (0:0). In der 50. Minute entschied ein verwandelter Strafstoß von Fouad Bouyagra das Spiel für den MSV. Es war eine spannende Partie zwischen zwei Teams auf Augenhöhe.

Rumelner TV – SV Budberg II 4:1 (3:0). Der Rumelner TV war die tonangebende Mannschaft und erspielte sich im ersten Durchgang zahlreiche Chancen zum Sieg. Frederik Michalski (2) und Christophe Wehrend nutzten drei davon. In der zweiten Hälfte erzielte Kai Mares per Elfmeter das 1:3, ehe Michalski mit seinem dritten Torerfolg alles klarmachte.

SV Orsoy – FC Neukirchen-Vluyn 3:1 (0:1). Der FC konnte dank des Tores von Medaris Padljic die Führung übernehmen. Doch die Hausherren zeigten eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit. Fatih Sanverdi (2) und Ercan Kiraz drehten das Spiel für Orsoy.

VfL Rheinhausen – SV Büderich 3:6 (1:4). Die Gäste spielten stark auf und erzielten schon in der ersten Halbzeit vier Tore. Fabian Kanning, Markus Dachwitz, Daniel van Husen und Sascha Ströter trafen. Jan Gerlich verkürzte auf 1:4. Nach dem Seitenwechsel erhöhten Dachwitz und van Husen auf 6:1, ehe Gerlich und Oguz Yüksel den VfL noch auf 3:6 heranbrachten. In der Nachspielzeit flog Rheinhausens Denny Schumann mit Gelb-Roter Karte vom Platz.

SV Sonsbeck II – ESV Hohenbudberg 3:2 (0:2). Ein Doppelschlag in den ersten fünf Minuten mussten die Hausherren verdauen. Pascal Seitz und Arne Becker trafen. Philip van Huet und Klaus Keisers glichen für den SVS aus. In der Nachspielzeit erzielte Lukas Maas das entscheidende 3:2 für den SVS.

Mehr von RP ONLINE