Lokalsport: Kenzo Hüper präsentiert sich in Torlaune

Lokalsport : Kenzo Hüper präsentiert sich in Torlaune

Jugend-Hockey: Das Nachwuchstalent aus Moers trifft für die deutsche U 16-Mannschaft im Testspiel gegen die Schweiz. Am Ende steht ein 7:0-Sieg zu Buche. Am Wochenende veranstaltet der Moerser TV sein großes Pfingstturnier.

Wie hießt es so schön in Theaterkreisen? Einer schlechten Generalprobe folgt eine glanzvolle Premiere. Bezieht man das nun aufs Wetter, sollten die beiden internationalen Hockey-Turniere der weiblichen und männlichen U16-Nationalteams auf der Platzanlage beim Moerser TV unter herrlichem Sonnenschein ausgetragen werden. So sieht es zumindest die Prognose vor.

Denn am Mittwochnachmittag öffnete der Himmel im ersten von zwei Testspielen der männlichen deutschen U16 gegen die U18 der Schweiz seine Schleusen. In der zweiten Halbzeit sorgten sintflutartige Regenfälle dafür, dass die Partie lange unterbrochen werden musste. Am Ende hatten die Deutschen das Spiel dann knapp, aber letztlich verdient mit 3:2 (1:0) für sich entschieden. "Wenn es das mit dem Regen für die nächsten Tage war, dann können wir damit leben", sagte MTV-Hockey-Abteilungsleiter und stellvertretender Vereinsvorsitzender Andreas Bögner. "Unser Platz hat aber auch unter diesen extremen Bedingungen gezeigt, wie gut er ist. Allerdings lag im vierten Viertel viel Wasser auf ihm. Da war er dann wirklich kaum bespielbar. Jetzt ist die Anlage aber wieder in bester Verfassung."

Gegen die Schweiz trafen für das Team von Bundestrainer Benedikt Schmidt-Busse Nikas Berendts (TuS Obermenzing), Magnus Hautzel (SC Frankfurt) und Florian Sperling (Berliner HC). Der Coach, der angesichts der widrigen Umstände durchaus zufrieden war, erwartete eine Steigerung vom zweiten Testspiel, das gestern Mittag ausgetragen wurde.

Und dort sah er dann einen erneuten Sieg seiner Mannschaft, die mit 7:0 erfolgreich war. Dabei trafen Julius Stollarz (3), Björn Szerdahelyi (2), Peer Henrichs und der Moerser Kenzo Hüper. Er lenkte einen Ball von rechts außen unhaltbar über den Nachwuchstorwart der Eidgenossen. Am Mittwoch war Hüper, der bereits sein zweites Turnier mit der deutschen Auswahl in Moers absolviert, noch nicht dabei. Gestern agierte er hochkonzentriert in Angriff und Abwehr.

Die ersten beiden Länderspiele in Moers waren jedenfalls für das runderneuerte deutsche U16-Team Balsam für die Seele. Schließlich verlor die Mannschaft zum Auftakt Ende April alle drei Länderspiele im Deutsch-Französischen Jugendwerk in Tours mit 0:7, 2:3 und 0:6 gegen Frankreich. Doch ab heute steigt beim Moerser TV die Spannung. Es geht um Turniersiege.

Um 18 Uhr spielen die Jungen aus Irland und Österreich. Aber bereits um 15 Uhr testen noch die deutschen Mädchen ihre Form gegen Irland. Diese beiden Mannschaften eröffnen auch das Dreier-Turnier der Mädchen am Samstag um 15 Uhr. Als dritte Mannschaft ist hier noch die Niederlande dabei, gegen die die deutsche Mädchenmannschaft am Pfingstmontag, 21. Mai, ab 11 Uhr das Turnier beschließt.

Die Mädchen hatten die beiden Vorbereitungspartien gegen den Club Raffelberg und ein Team aus Bonn jeweils klar gewonnen.

Neben Österreich und Irland kämpfen bei den Jungen ebenfalls die Niederlande um den Turniersieg. Erstmals so richtig ernst für den männlichen deutschen Nachwuchs wird es ebenfalls am Samstag um 15 Uhr, wenn Irland als erster Gegner auf die Deutschen wartet.

"Für den Samstagabend wartet eine Herkules-Aufgabe auf uns. Dann wollen wir rund 200 Spielerinnen, Spieler und den Teamverantwortlichen ein Barbecue bieten", sagt Bögner, der zuversichtlich ist, die Sause auch stemmen zu können. "Wir werden wie immer alles geben. Natürlich erfordert das viel Arbeit, aber es macht auch sehr viel Spaß."

(RP)
Mehr von RP ONLINE