Kamp-Lintfort: Bei der Motocross-Meisterschaft fliegen Fahrer durch die Luft

Motocross am Niederrhein : Bei der Motocross-Meisterschaft fliegen Fahrer durch die Luft

Motorsport Die spektakuläre Freestyleshow mit vielen Stars ist nichts für schwache Nerven.

. Für alle Motorsportfans nähert sich das größte Event der Region. Am Mittwoch, 1. Mai, gibt es neben der Deutschen Motocross-Meisterschaft, wie berichtet, auch eine spektakuläre Show auf zwei Rädern. Bei der 18. Auflage der UFP-Freestyle-Show begeben sich die wagemutigen Fahrer wieder auf die Freestylerampe am Eyller Berg.

Viele Ausnahmekünstler wie die Top-Freestyler Luc Ackermann oder auch Motocross-Weltmeister Remi Bizouard aus Frankreich waren dort schon am Start. Auch in diesem Jahr sind etliche Stars wie Pat Bowden (Australien), Tom Wirnsberger (Österreich) oder der deutsche Hannes Ackermann, älterer Bruder von Luc, dabei.

Heute Abend gibt es eine Moonlight-Freestyleshow. Nach Sonnenuntergang stellen die Fahrer in einem atemberaubenden Nachtflug-Spektakel ihr Können unter Beweis.

Dazu kommen die Zuschauer morgen in der Mittagspause, gegen 12 Uhr, vor den Rennen mit einem weiteren Auftritt der Biker auf ihre Kosten.

Natürlich dürfen auch die Sidecars bei der Deutschen Motocross-Meisterschaft nicht fehlen. Auch dabei fliegen Fahrer samt Beifahrer im Seitenwagen über die Naturstrecke. Eine zusätzliche Schwierigkeit für die Starter liegt in ihrem vollen Terminplan. Gerade erst am Osterwochenende waren sie noch beim Grand Prix der Niederlande unterwegs.

Nun sind sie auf dem 1600 Meter langen Kurs am Eyller Berg erneut gefordert. Es geht um wichtige Meisterschaftspunkte. Anwärter auf den Titel gibt es genug. Neben dem in der Weltmeisterschaft führenden Duo Etienne Bax/Kaspars Stupelis, wollen auch Martin Walter und Johannes Vonbun, Vizemeister von 2014, ganz nach oben.

Außerdem treten am Kamp-Lintforter Eyller Berg am Tag der Arbeit beim ADAC-Nordrhein MX-Cup in der Gästeklasse Amateurfahrer aus der Region an. Zahlreiche Motorsportler vom Ausrichter, dem ADAC Motorclub Kamp-Lintfort, zeigen sich beim Event auf der Heimatbahn.

Mehr von RP ONLINE