Moers: Jubiläums-Pokalturnier im Kunstradfahren

Moers: Jubiläums-Pokalturnier im Kunstradfahren

Ein kleines Jubiläum kann der Grafschafter Rad- und Motorsportverein Moers am kommenden Sonntag feiern, wenn er zum 25. Mal den Niederrhein-Pokalwettbewerb im Kunstradfahren ausrichtet.

Dazu erwartet der gastgebende Moerser Club Teilnehmer aus den sieben Vereinen, die die Landesturniere ausrichten, sowie Sportler(innen) aus Stadtlohn und Krefeld. Sogar aus Belgien hat sich eine Aktive angemeldet, so dass am Sonntag rund 130 Rad-Akrobaten in der Sporthalle der Heinrich-Pattberg-Realschule antreten werden.

Der Startschuss fällt um 10 Uhr, doch bereits ab 9 Uhr besteht die Möglichkeit, noch Trainingseinheiten durchzuführen beziehungsweise sich aufzuwärmen. Im Einer- und Zweier-Kunstfahren sind Pokale für die jeweils drei Bestplatzierten ausgelobt worden, und in den Mannschaftswettbewerben bekommen die Teams, die einen Platz auf dem Podium erreichen, Medaillen überreicht.

Die eigentliche Arbeit beginnt für den Veranstalter bereits am Tag zuvor. Da müssen Gerätschaften wie Räder, Podeste und Matten aus der Albert-Schweitzer-Turnhalle zum Veranstaltungsort gebracht werden.

  • Moers : Moers Marketing startet eigenen Online-Shop

Dort werden drei Fahrflächen abgeklebt, Tische und Stühle für die Kampfgerichte sowie die Cafeteria aufgebaut und der Computerraum für die Ergebnissammlung eingerichtet. Besonders wichtig ist die Musikanlage. Die Sportler(innen) haben die Möglichkeit, für die Kür ihre eigene Musik mitzubringen.

Da allerdings auf drei Flächen gleichzeitig gefahren wird, bekommt immer nur ein(e) Starter(in) die Chance, seine (ihre) eigene musikalische Unterstützung zu hören, um ein musikalisches Wirrwarr zu verhindern. Die Vergabe erfolgt nach dem Motto: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst.

(RP)