Lokalsport: Jens Scheepers leitet beim TVS die Wende ein

Lokalsport : Jens Scheepers leitet beim TVS die Wende ein

In der Handball-Landesliga setzte sich der TV Schwafheim in eigener Halle knapp mit 27:26 gegen den HSV Rheydt durch. TV Schwafheim - HSV Rheydt 27:26 (13:12). Dieser Sieg tat richtig gut. Schwafheim hat sich nun mit 4:4 Punkten erst einmal im sicheren Tabellenmittelfeld festgesetzt. Die Hausherren aus dem Moerser Süden mussten immerhin auf Gerrit Heger, Mike Balzen (beide Achillessehne) und Patrick Kuznitius (Grippe) verzichten.So entwickelte sich ein spannendes, mit wechselnden Führungen und hart umkämpften Spiel.

In der Handball-Landesliga setzte sich der TV Schwafheim in eigener Halle knapp mit 27:26 gegen den HSV Rheydt durch. TV Schwafheim - HSV Rheydt 27:26 (13:12). Dieser Sieg tat richtig gut. Schwafheim hat sich nun mit 4:4 Punkten erst einmal im sicheren Tabellenmittelfeld festgesetzt. Die Hausherren aus dem Moerser Süden mussten immerhin auf Gerrit Heger, Mike Balzen (beide Achillessehne) und Patrick Kuznitius (Grippe) verzichten.So entwickelte sich ein spannendes, mit wechselnden Führungen und hart umkämpften Spiel.

Der TV Schwafheim kam schwer in die "Pötte", lag schon mit 6:11 im Hintertreffen. Es folgte die Auszeit, mit einigen personellen Wechseln. Insbesondere der nun zwischen den Pfosten stehende Torwart Jens Scheepers machte seine Sache in der Folgezeit richtig gut, kassierte etliche Minuten keinen Gegentreffer. So startete Schwafheim nun seine Aufholjagd. In den zweiten 30 Minuten ging es hin und her. Spielstände aus Schwafheimer Sicht: 15:12; 15:17; 20:20; 22:25; 26:25.

Richtig hektisch wurde es unmittelbar vor dem Abpfiff. Rheydt schaffte noch den 26:26-Ausgleich, ehe Christian Skelnik sechs Sekunden vor der Schlusssirene mit seinem einzigen Tor der Parrie den noch vielumjubelten Siegtreffer für das einheimische Team erzielte.

(zak)
Mehr von RP ONLINE