Lokalsport: Internationales Kräftemessen beim Moerser TV

Lokalsport : Internationales Kräftemessen beim Moerser TV

Auf der Anlage an der Filder Straße zeigen Deutschland und Australien in zwei Testspielen ihre Klasse.

Am Sonntagabend war die gesamte Helferschar und der Vorsitzender der Hockey-Abteilung des Moerser TV, Andreas Bögner, zwar geschafft - aber glücklich. Denn auch das dritte Hockey-Event dieses Jahres auf dem schmucken Kunstrasenplatz an der Filder Straße verlief wie am Schnürchen.

Nach dem im April und Mai die weibliche und männliche U16-Nationalmannschaft zu Testspielen und Turnieren in Moers verweilten, waren nun die Hochkaräter zu Gast. Die A-Nationalmannschaft des Deutschen Hockey-Bundes traf beim MTV in zwei Länderspielen auf Australien. Die Gäste sind derzeit das Nonplusultra im Hockey, führen die Weltrangliste an.

Im ersten Spiel waren dann auch mehr als 600 Zuschauer am MTV-Platz zu Gast, um sich das erste Testspiel anzusehen. Dabei begannen die Deutschen recht stark, beherrschten das erste Viertel komplett. Doch nach und nach wurden die Australier ihrer Favoritenrolle gerecht, übernahmen nun die Initiative. Sie waren engagierter, spielten schneller und spritziger als das deutsche Team. So war es dann auch keine Überraschung mehr, das am Ende Australien mit 2:0 (1:0) gewann.

"Das war schon toller Hockeysport, den wir da gesehen haben", war Bögner bgeistert von beiden Spielen. "Obwohl ich nicht alles genau sehen konnte, weil auch während der Spiele viel zu organisieren war. Aber das, was ich mitbekommen habe, war schon klasse." Natürlich konnte Bögner sich wieder auf seine Helfer verlassen. Stemmten sie am Samstagabend das erste Barbecue für 120 Personen, so war das nach dem zweiten Spiel am Sonntag schon fast Routine. Zuvor sahen die rund 400 Zuschauer eine stärkere deutsche Elf, die sich gegen Australien ein verdientes 2:2 (2:1) erkämpfte. Tom Gambosch und Dieter Linnekogel hatten für die deutsche 2:0-Führung gesorgt, doch Australien hatte am Ende dann doch mehr Kraft. In beiden Partien waren die Gäste vom fünften Kontinent das aktivere Team. "Alle haben sich wieder sehr wohl bei uns in Moers gefühlt, alles hat reibungslos geklappt", dankte Bögner.

(RP)
Mehr von RP ONLINE