Lokalsport: Im Spiel nach vorne zu umständlich

Lokalsport : Im Spiel nach vorne zu umständlich

Frauen-Fußball: Zum Regionalliga-Auftakt reicht es für die Frauen des GSV Moers nur zu einem 1:1 gegen Fortuna Köln. Nadine Spitalar hat das Team aus der Grafenstadt in Führung gebracht.

Der GSV Moers musste zum Saisonauftakt der Regionalliga mit einem Punkt zufrieden sein. Gestern kamen die "Gräfinnen" in ihrem Heimspiel gegen Fortuna Köln nicht über ein 1:1 hinaus.

GSV Moers - SC Fortuna Köln 1:1 (0:0). Nach einer torlosen ersten Halbzeit konnte der GSV im zweiten Abschnitt zunächst die Führung bejubeln. Mit "gutem Pressing", wie Trainer Gerd Orzeske die Szene beschrieb, erzwangen mehrere Moerserinnen einen Ballverlust in der Kölner Defensive. Nadine Spitalar war dann die Nutznießerin und brachte den Ball mit einem platzierten Abschluss zum 1:0 im Netz unter (57. Minute). Die Freude darüber währte allerdings nur eine knappe Viertelstunde. Dann schlug Madelaine Klüser für die Fortuna mit dem 1:1 zurück (71.), als sie nach einem Pass in die Schnittstelle von der rechten Seite aus ins lange Eck traf.

GSV-Coach Gerd Orzeske hatte sich im Vorfeld zwar drei Punkte erhofft, konnte nach dem Abpfiff aber auch mit einem Punkt leben. "Es war das erste Spiel, da muss man erstmal reinfinden. Wir haben mannschaftlich gut gespielt, stark dagegen gehalten und in der Defensive sehr gut gestanden", fand er durchaus lobenswerte Aspekte im Spiel seiner Elf. Ein Defizit hatte er aber auch ausgemacht: "Im Spiel nach vorne waren wir noch zu umständlich, aber daran werden wir arbeiten."

  • Lokalsport : Frauen-Regionalliga: GSV Moers erwartet Fortuna Köln
  • Lokalsport : GSV Moers erreicht das Finale des Niederrheinpokals
  • Lokalsport : GSV Moers gewinnt 2:1 beim FC Aldekerk

GSV Moers: Mölders, Rasch, Bienentreu, Krohnen (78. Yaprak), Michalak, Kalkan, Roth (45. Symann), Spitalar (61. Montenbruck), Leuchtenberger, Rath, Meiser.

Niederrheinliga; MSV Duisburg II - SV Budberg 0:1 (0:0). Die Mannschaft von SVB-Trainer Jürgen Raab entführte im Auftaktspiel gleich drei Punkte bei den "Zebras". Dafür sorgte Yvonne Wirtz, die in der 83. Minute den späten Siegtreffer für die Gäste erzielte. Danach brachte Budberg den Sieg - auch mit Hilfe von drei Auswechslungen zwischen der 88. und 90. Minute - über die Zeit.

SV Heißen Mülheim - GSV Moers II 2:1 (1:1). Die 1:0-Führung durch einen Treffer von Dana Severith in der 21. Minute reichte dem GSV nicht zum Punktgewinn. Mülheim antwortete zunächst mit dem Ausgleich durch Anna-Lena Rimkus (36.) und kam in der 63. Minute zum Siegtreffer durch Nora Ruda. Die Moerser Spielerin Kim Celina Dannehl verletzte sich in der zweiten Halbzeit am rechten Knie und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

(RP)