Lokalsport: HSG Vennikel gewinnt zum Saisonabschluss

Lokalsport : HSG Vennikel gewinnt zum Saisonabschluss

Die HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen hat sich zum Saisonfinale noch einmal von ihrer besten Seite gezeigt. Die Verbandsliga-Handballer schlugen vor heimischer Kulisse die Turnerschaft aus Grefrath verdient mit 34:31 (17:14). Vennikel begann - wie immer vor den heimischen Fans - mit einer engagierten Vorstellung. Das Team brannte und belohnte sich mit einer 6:2-Führung. Doch der Gast reagierte, nahm die nötige Auszeit und stoppte in der Folgezeit die HSG-Initiative. Vennikel kam etwas ins Straucheln, leistete sich Abspielfehler oder verfrühte Würfe. Selbst die eigene Defensive trat ihren Gegenspielern oftmals zu passiv entgegen, kassierte daher viele Tore aus der zweiten Reihe. Aber die Wiedermann-Schützlinge sammelten in der Pause neue Kraft und viel Elan. Das Team steigerte vor allem in der Abwehr das Engagement, legte im läuferischen Bereich zu. Auch in punkto Aggressivität und Aufmerksamkeit ging es Aufwärts. Die HSG überzeugte zudem mit einem konsequenten Auftritt in der Offensive. Die Spieler gingen dahin, wo es weh tat und "netzten" voller Entschlossenheit ein. "Ich bin zufrieden", betonte HSG-Trainer Peter Wiedemann.

Jens Schnaithmann wurde für eine lange und erfolgreiche Karriere gebührend verabschiedet.

HSG: P. Dickel 7, van Deventer 7, T. Dickel 4, Schnaithmann 3, Wolfhagen 3, Fenzel 3, Prchala 2, Schwarz 2, K. Wiedemann 2, Nepicks 1.

(MB)