Lokalsport: HSG ist heute im Nachholspiel nur Außenseiter

Lokalsport : HSG ist heute im Nachholspiel nur Außenseiter

Handball-Verbandsligist HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen hat eine stressige Woche vor sich. Bereits heute Abend um 19.30 Uhr findet das Nachholspiel gegen die HSG Oberhausen im heimischen Albert-Einstein-Gymnasium statt. Am Samstag ist der Tabellenachte um 18.15 Uhr zu Gast beim TV Jahn Hiesfeld. Die Partie gegen Oberhausen war ursprünglich auf den 10. März datiert, musste aber verschoben werden. Krzysztof Szargiej, Trainer der Oberhausener, ist auch HVN-Auswahltrainer in der Jugend und war aufgrund eines Länderpokals verhindert.

Die Gäste spielen eine ordentliche Saison und stehen auf Platz sechs. Die Deckungsausrichtung ist flexibel gestaltet und richtet sich nach den Gegner aus. Im Angriff ist vieles auf den Rückraum abgestimmt. Spielmacher Patrick Kerger ist für die Organisation verantwortlich und sorgt zudem für Torgefahr. "Oberhausen ist laut Tabelle Favorit. In der Mannschaft steckt reichlich Qualität und Konstanz", sagt HSG-Trainer Peter Wiedemann. "Aber wir wollen zu Hause unbedingt den eigenen Zuschauern eine anständige Leistung bieten und uns so teuer wie möglich verkaufen." Für Christian Rosky ist die Saison bereits gelaufen. Der Deckungschef des Gastgebers hat sich eine Schulterverletzung zugezogen und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Auch Kevin Wiedemann wird fehlen.

(MB)
Mehr von RP ONLINE