Handball: HSG: 33 Tore reichen nicht zum Erfolg

Handball : HSG: 33 Tore reichen nicht zum Erfolg

Die Zweitvertretung der Frauen des TuS Lintfort kämpfte wacker, geht am Ende aber leer aus.

In der Handball-Landesliga der Frauen gab es Niederlagen für die HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen und den TuS Lintfort II.

TV Oppum - HSG Vennikel/Rumeln-Kaldenhausen 35:33 (20:14). Die HSG Vennikel zog in einer torreichen Begegnung letztendlich knapp den Kürzeren. Die Gäste hatten diesmal in Oppum große Schwierigkeiten die nötige Stabilität in die Deckung zu bekommen. Der Verbund erwies sich als zu löchrig - individuelle Patzer gesellten sich hinzu. Vennikel geriet daher schon in Hälfte eins deutlich in Rückstand. Aber die Spielerinnen schöpften in der Halbzeitpause neuen Mut und gingen fortan mit einer verbesserten Einstellung ins Rennen. Die Mannschaft kämpfte sich heran, konnte die Partie aber nicht mehr drehen.

HSG: Sauer 8, Döring 7/4, Starke 7, Schützler 5, Hemp 3, Gowinkovsky 1, Maccia 1, Quandt 1.

TV Biefang - TuS Lintfort II 32:27 (15:11). Lintfort musste erneut eine unnötige Niederlage einstecken. Die Begegnung verlief bis zur 15. Minute ausgeglichen, da der Gast im Angriff die richtigen Entscheidungen traf. Aber die Chancenverwertung stimmte in der Folgezeit nicht mehr. Biefang enteilte auf 11:7 (20.). Die TuS-Spielerinnen bekamen auch nach dem Seitenwechsel zunächst keine richtige Bindung zum Spiel. Die Mannschaft rannte weiterhin Rückständen hinterher. Die nötige Auszeit folgte. Es wurde an einigen Stellschrauben gedreht und fortan lief es deutlich besser. Lintfort schaffte den 23:23-Ausgleich.

Doch der Gast verfiel in der Schlussphase wieder in alte Schwächen, übertrieb die Einzelaktionen, nahm sich unvorbereitete Würfe. Hinzu kam ein Leistungseinbruch in der Defensive. Biefang gewann verdient. "Schade, meine Mädels haben bis zum Umfallen gekämpft, sich aber in den entscheidenden Phasen nicht clever verhalten", so TuS-Coach Sven Teiß.

TuS II: Schreier 9, K. Kohs 3, Rind 3, Höhfeld 3, Walter 2/1, Müller 2, Hüls 2, A. Kohs 1, Kaiser 1, Rusch 1.

Kreisliga

TuS Lintfort III - Moerser SC 25:13 (9:4). Moers trat mit einem knappen Kader an. Der Gast geriet daher auch schnell in Rückstand, obwohl die Deckungsarbeit stimmte. Der Angriff konnte recht wenig Torgefahr entwickeln. Jana Böhm verletzte sich schwer, dass sogar ein Krankenwagen gerufen werden musste. Moers hatte nun keine Wechselmöglichkeiten - den verbliebenen Spielerinnen gingen allmählich die Kräfte aus.

TuS Lintfort III: Zeegers 11/2, Schindler 4/1, Reichert 3, Neervort 2, Bergmann 2, Ercan 1, Doerk 1, Lortz 1.

MSC: Sölle 9, Angerhausen 3, Pannen 1.

(MB)
Mehr von RP ONLINE