Hansens ,alter' Bekannter

Hansens ,alter' Bekannter

Nur eine Niederlage aus den letzten fünf Begegnungen – das ist die ansehnliche Bilanz des TSV Kaldenkirchen, bei dem am Samstag der Handball-Verbandsligist HSG Vennikel zum Punktspiel gastiert. "Kaldenkirchen ist so etwas wie die Mannschaft der Stunde", sagt Vennikels Trainer Olaf Hansen. Der Aufschwung der Gastgeber ist ganz eng mit Sebastian Gerits verbunden, der allein in den letzten beiden Spielen 30 Tore erzielt hat. "Sebastian ist ein routinierter und extrem gefährlicher Spieler.

Ich werde mir etwas einfallen lassen müssen, wie wir den in den Griff bekommen können", betont Hansen, der den halblinken Rückraumspielen noch aus direkten Duellen auf dem Parkett kennt, als er noch für Hamborn 07 und den OSC Rheinhausen aktiv war. Personell hat sich die Situation bei der HSG deutlich entspannt, denn Jens Krämer, Andreas Schulz und Claus Arndt haben ihre Fußverletzungen auskuriert und stehen wieder im Training. Allerdings sind ihre Einsätze noch nicht ganz sicher.

(RP)