Handball- Verbandsliga: TV Kapellen bezwingt Mitaufsteiger

Handball : Kapellen lässt die Muskeln spielen

Handball-Verbandsligist TV Kapellen schlägt den Mitaufsteiger SV Straelen mit 29:17.

Der TV Kapellen ließ gleich zum Start in die neue Handball-Verbandsliga-Saison die Muskeln spielen. Die Blau-Weißen siegten im Duell zweier Aufsteiger daheim gegen den SV Straelen auch in der Höhe verdient mit 29:17 (13:3). Die Gastgeber zeigten von Beginn an eine hochkonzentrierte Vorstellung. Dabei fehlten wichtige Stammkräfte wie Steffen Pitzen, Daniel Feltgen und Spielertrainer Christian Ginters. 

Kapellen ließ sich aber von den Vorzeichen nicht beeindrucken, rührte umgehend in der Deckung „Beton“ an. Die defensive 6:0-Formation wurde von Henrik Bullermann und Dirk Pruschinski bestens organisiert, Torwart Lukas Haas war der überragende Mann auf der Linie. Die Mannschaft ließ so gut wie nichts zu. Straelen warf in Hälfte eins nur drei mickrige Tore und fand überhaupt kein Mittel, um sich aus der Umklammerung des TV Kapellen zu befreien.

Die Hausherren blieben auch nach dem Seitenwechsel am Drücker. Im TVK-Angriff überzeugten Nils Wilke, Henrik Bullermann, Julian Schweinsberg und Leon Schneemann. „Es war eine richtig gute und disziplinierte Vorstellung meiner Mannschaft“, betonte TVK-Spielertrainer Christian Ginters.

TVK: Wilke 7/2, Bullermann 6, Schweinsberg 4, Stark 3, Fiegen 3, Schneemann 2, Lange 2, Bologna 1, Rosendahl 1.

(MB)
Mehr von RP ONLINE