Lokalsport: GSV ohne Tor, aber mit einem Punkt

Lokalsport : GSV ohne Tor, aber mit einem Punkt

Frauenfußball, Regionalliga: Im zweiten Saisonspiel gibt es das zweite Remis.

Nach dem 1:1 zum Saisonauftakt gegen Fortuna Köln wollten die Fußballerinnen des Regionalligisten GSV Moers gestern bei den Sportfreunden Uevekoven ihren ersten Sieg einfahren. Doch die Partie entwickelte sich zu der von GSV-Coach Gerd Orzeske erwarteten, kampfbetonten Begegnung, in der es am Ende keinen Sieger und auch keine Tore gab. 0:0 hieß es somit leistungsgerecht nach 90 Minuten.

"Wir haben nicht das gespielt, was wir über die Woche geübt und uns auch vorgenommen hatten," war Orzeske ein wenig enttäuscht. "Auf dem engen Platz wollten wir den Ball flach halten und schnell spielen. Das ist uns nicht geglückt."

Beide Mannschaften hatten während der gesamten Spielzeit nur wenige gute Möglichkeiten, die sie aber nicht nutzen konnten. Auf Seiten der "Gräfinnen" waren das Nursen Yaprak, Gurbet Kalkar und Zoe Meiser, deren Schüsse entweder knapp über oder neben das Tor gingen. Die zur Halbzeit eingewechselte Nadine Spitalar, Torschützin aus der Vorwoche, hatte dann in den zweiten 45 Minuten auch Chancen, die sie ebenfalls ausließ.

Weil aber auch Uevekoven kaum gefährlich im Moerser Strafraum auftauchte, geht die Punkteteilung in Ordnung. In der Schlussphase versuchten beide Teams, noch das entscheidende Tor zu erzielen. Doch es gelang nicht. "Beide Teams haben sich neutralisiert", so Orzeske abschließend. "Zufrieden bin ich nur damit, dass wir kein Gegentor bekommen und wenigstens einen Punkt mitgenommen haben."

GSV Moers: Mölders, Rasch, Symann, Krohnen, Michalak, Kalkan, Leuchtenberger, Yaprak (62. Montenbruck, Rath (59. Schmidtke), Meiser (46. Spitalar), Hölscher.

(woja)
Mehr von RP ONLINE