GSV Moers rutscht nach 2:2 weiter ab

Frauenfußball : Gören-Elf rutscht nach 2:2 weiter ab

Der GSV Moers belegt nach der Punkteteilung gegen den SV Bökendorf in der Regionalliga-Tabelle den drittletzten Platz.

Der Befreiungsschlag ist den Fußballerinnen des Regionalligisten GSV Moers erneut nicht geglückt. Trotz zweimaliger Führung kam das Team von Trainer Hasan Gören gegen die ebenfalls stark abstiegsbedrohte Mannschaft des SV Bökendorf über ein 2:2 (1:1) nicht hinaus. Damit rutschten die Grafschafterinnen auf den drittletzten Platz ab. Gören sagte: „Das Unentschieden geht schon in Ordnung, obwohl wir vielleicht die besseren Chancen hatten. Wir haben zweimal nicht aufgepasst und sind sofort bestraft worden.“

Dabei fing es für die „Gräfinnen“ gut an. Nachdem Zoe Meiser eine gute Chance vergeben hatte, sorgte Jessica Roth nach sieben Minuten fürs 1:0. Shqipe Saliji erkämpfte sich den Ball, spielte in den Strafraum, Roth vollendete. Sarah Moennekes nutzte ihre vierte Möglichkeit zum Ausgleich (36.). Doch das schockte die Moerserinnen nicht. Zwei Minuten später war es Nadja Sissay, die zum 2:1 abstaubte. Nach dem Wechsel fand Bökendorf besser ins Spiel, kam schon in der 52. Minute durch Laura Dammeier zum 2:2. Moers mühte sich, wollte das dritte Tor, war allerdings im Abschluss nicht zielorientiert genug.

Es spielten: Steinmann; Ommen, Rasch, Meister (77. Mogilnikov), Goertz, Roth (65. Schmitz), Lösbrock, Brand, Sissay, Meiser, Saliji (55. Ghrayeb).