Lokalsport: Große Spendenbereitschaft beim Elfmeterturnier

Lokalsport: Große Spendenbereitschaft beim Elfmeterturnier

Das achte Elfmeterturnier der ersten Fußball-Altherren-Mannschaft des GSV Moers wurde diesmal zugunsten des "Bunten Kreis" Duisburg-Niederrhein ausgetragen. 30 Teams hatten sich angemeldet, vier vergaßen den Termin aber wieder.

So traten 26 Mannschaften für den guten Zweck an.

Geschossen wurde zuerst im Ligamodus, bis quasi sechs Spieltage absolviert waren. Die acht Erstplatzierten, darunter solche Teams, wie Concordia Ossenberg, "Team Blob", GSV 4.0, die "Brauer-Rangers", "Copeo Aseptik", "Copeo Allstars", "Götz & Klinger" und "Hutchison Port II" waren direkt für das Achtelfinale qualifiziert. Nur Platz 25 und 26, die Rheinberger Kickers und D3-Jungs, mussten sich nach der Vorrunde verabschieden. Souveräner Sieger der Vorrunde wurde die Mannschaft von Concordia Ossenberg, die als einzige all ihre Spiele gewann. Die Plätze neun bis vierundzwanzig gingen in eine Hoffnungsrunde, um im K. o.-Modus die weiteren Teilnehmer für das Achtelfinale zu ermitteln.

So konnten Mannschaften, die in der Vorrunde noch nicht die richtige Zieleinstellung gefunden hatten, sich noch qualifizieren. Überraschend kam dann bereits im Achtelfinale das Aus des verlustpunktfreien Vorrundensiegers aus Ossenberg. Sie verloren mit 5:6 gegen "Hobby Repelen I" - der Sechzehnte der Vorrunde.

  • Lokalsport : Turnier vom Elfmeter-Punkt beim GSV Moers

Ins Finale zogen die Teams "Götz & Klinger" und die "Brauer-Rangers" ein. In einem kurzen Finale setzten sich die "Brauer-Rangers" mit 3:0 durch.

Neben Sport und Spaß drehte sich alles um den guten Zweck. Für jeden verwandelten Elfer spenden die GSV-Oldies dieses Jahr einen Euro an den "Bunten Kreis" Duisburg-Niederrhein. Die Sieger spendeten ihre Siegprämie von 100 Euro ebenfalls dem "Bunten Kreis". Der Zweitplatzierte gab seine Verzehrmarken im Wert von 30 Euro zurück und spendete die Summe. Zur Tradition scheint sich das Spendenverhalten der Teams "Happy Feet I und II" zu entwickeln. Wie schon 2017 gab es noch für jeden von der Mannschaft verschossen Elfmeter einen Euro obendrauf. Am Ende kamen 680 Euro zusammen.

Der "Bunte Kreis", vertreten von Antje Bandemer, und die Alten Herren vom GSV Moers bedankten sich bei allen Teams.

(zak)