Fußball: Rumelner TV empfängt den FC Meerfeld im Pokal

Fußball : RTV empfängt den FC Meerfeld im Pokal

Die Begegnung komplettiert das Achtelfinale des Fußball-Kreispokals. Rumeln hofft auf eine Überraschung.

Der letzte Viertelfinalist im Kurt-Blömer Kreispokal wird heute Abend ab 19.30 Uhr ermittelt. Der Rumelner TV, Tabellenführer der Fußball-Kreisliga A, empfängt dabei den Bezirksligisten FC Meerfeld. Beide Trainer sehen den vermeintlichen Außenseiter aus Rumeln dabei nicht chancenlos. Für den Sieger winkt ein große Chance mindestens bis ins Halbfinale zu kommen.

Die sieben anderen Achtelfinalspiele fanden bereits in den vergangenen beiden Wochen statt. Heute kämpfen Rumeln und Meerfeld um den letzten Viertelfinalplatz. Dort wartet mit dem C-Ligisten SC Rheinkamp der klassentiefste verbleibende Teilnehmer. Der heutige Sieger wäre dann also in jedem Fall Favorit auf den Halbfinaleinzug und hätte somit auch realistische Aussichten auf die Teilnahme am Niederrheinpokal in der kommenden Saison.

Zunächst steht heute aber das interessante Duell an. „Rumeln ist Tabellenführer in der Kreisliga A“, warnt FCM-Trainer Thomas Geist und mahnt daher: „Das wird sicherlich nicht einfach.“ Die Meerfelder konnten ihrerseits keines der letzten fünf Spiele in der Bezirksliga gewinnen. Beim 0:2 bei Bezirksliga-Spitzenreiter VfL Repelen attestierte Geist seiner Mannschaft aber: „Das war eine Leistungssteigerung. Daran müssen wir anknüpfen.“ Da das Repelen-Spiel bereits vergangenen Dienstag stattfand, hatten die Meerfelder zudem genügend Zeit, wieder Kraft zu tanken.

Rumeln hingegen war erst am Sonntag am Ball und verteidigte Platz eins in der A-Liga durch einen 4:1-Sieg gegen den ESV Hohenbudberg. Es war bereits der sechste Sieg in Folge. „Wenn wir einen guten Tag erwischen, haben wir sicherlich eine Chance“, macht sich Trainer Dennis Heth daher auch Hoffnungen auf eine Überraschung. Aufgrund der kurzen Pause seit dem letzten Spiel kündigt Heth an, dass es „einige Veränderungen in der Startelf“ geben werde und formuliert abschließend: „Meerfeld ist natürlich der Favorit. Wir werden aber alles dafür geben, das Spiel so offen wie möglich zu gestalten.“

Weiter spielen heute noch: Kreisliga C, Gruppe 2: DJK Wardt - SV Vynen-Marienbaum II (19 Uhr), Frauen-Bundesliga: Bayer 04 Leverkusen - MSV Duisburg (19.30 Uhr); Frauen-Kreisliga: Borussia Veen - TuS Rheinberg (20 Uhr).

(rk)
Mehr von RP ONLINE