Fussball: Rheurdt-Schaephuysen mit langem Atem beim ESV

Fussball : Rheurdt-Schaephuysen mit langem Atem beim ESV

A-Ligist Alpen siegt im Kreispokal

Einen langen Atem bewies gestern die Spvgg. Rheurdt-Schaephuysen, die sich in der ersten Runde des Kreispokals erst nach Verlängerung beim ESV Hohenbudberg durchsetzte.

ESV Hohenbudberg – SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen 3:5 (1:2, 2:2) n.V. In einem spannenden Spiel zwischen zwei A-Ligisten setzte sich Rheurdt-Schaephuysen nach Verlängerung durch. Mathias Morawin und Rachid Jabri brachten die Gäste in der regulären Spielzeit zweimal in Führung. Abdülkerim Öztürk und Kerim Dikici glichen für Hohenbudberg jeweils aus. In der Verlängerung legte dann Fatih Özmen für den ESV vor. Doch Sebastian Kaczmarek, Jan Schultz und Andre Haffmanns drehten die Partie für Rheurdt-Schaephuysen.

SV Menzelen – TuS Baerl 3:4 (1:1). Nach der frühen Baerler Führung durch Uwe Hanisch drehten Seyhmus Toprak und Advin Jakupovic den Spieß für Menzelen zunächst um. Dann kamen aber fünf starke Minuten der Gäste: Gerrit Knoll (57., Elfmeter), erneut Hanisch (59.) und Linus Spring sorgten für die 4:2-Führung der Gäste. Der SVM kam nur noch zum Anschlusstreffer durch Tim Engelmann.

TuS Borth – Viktoria Alpen 0:5 (0:3). Andreas Dargel (20.), Jan Luca Rassier (27.) und Christoph Ley (38.) nahmen B-Ligist Borth schon vor der Pause alle Hoffnungen auf eine Überraschung. Im zweiten Abschnitt erhöhten Christoph Ley (76.) und Nils Speicher (86.) für den A-Ligisten.

DJK Lintfort – SSV Lüttingen 2:6 (1:1). Im Duell des B- gegen den A-Ligisten konnte die DJK zunächst zwei Führungen der Gäste ausgleichen. Auf einen Lüttinger Doppelschlag nach einer Stunde fanden die Gastgeber dann aber keine Antwort mehr. Die Torfolge: 0:1 Lars Neinhuis (17.), 1:1 Gökhan Öztürk (42., Elfmeter), 1:2 Nico Scholten (52.), 2:2 Daniel Tempesta (56.), 2:3 Lars Neinhuis (58.), 2:4 Oliver Marc Tittel (60.), 2:5 Marcel Seyfried (76.), 2:6 Maik Schmitz (82.).

Die Spiele der zweiten Runde im Kreispokal stehen am 13. September mit folgenden Paarungen auf dem Programm: TuS Baerl – GSV Moers, FC Meerfeld – VfL Repelen, Borussia Veen – SV Sonsbeck, SC Rheinkamp – TB Rheinhausen, Rumelner TV – SV Schwafheim, SSV Lüttingen – SuS Rayen oder TV Asberg (8. August, 19.30 Uhr); Freilose: SV Scherpenberg, TuS Asterlagen oder TuS Fichte Lintfort (14. August, 19.30 Uhr), SV Budberg, SpVgg. Rheurdt-Schaephuysen, Viktoria Alpen, FC Rot-Weiß Moers, VfL Rheinhausen, Alemannia Kamp, FC Rumeln-Kaldenhausen, TV Kapellen. Das Achtelfinale wird am 3. Oktober ausgetragen.

((rk/BB))
Mehr von RP ONLINE