1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Fußball: Fußball: GSV-Frauen treffen in Solingen eine alte Bekannte

Fußball : Fußball: GSV-Frauen treffen in Solingen eine alte Bekannte

Fußball ist nun mal kein Wunschkonzert, und auch Trainer am Seitenrand haben da nur wenig Möglichkeiten, dies zu ändern. "In Bochum fehlte die Laufbereitschaft, gegen die MSV-Reserve stimmte vor allem die kämpferische Linie", blickt Friedel Baumann auf die ersten beiden Aufgaben zurück, derer sich die Regionalliga-Spielerinnen des GSV Moers in diesem Jahr zu entledigen hatten.

Eine dritte Komponente hätte der Fußball-Lehrer im sonntäglichen Gastspiel beim Aufsteiger Eintracht Solingen noch gerne dabei. "Wir müssen wieder unser schnelles Passspiel aufziehen und damit Tempo und Spiel bestimmen", sagt Baumann.

"Aber Fußball wird nicht im Konjunktiv gespielt", fügt der Coach der Grafenstädterinnen eilig hinzu. Allerdings, die Solingerinnen, in der Tabelle einen Rang hinter dem GSV Moers auf siebter Position platziert, hat es wahrlich schlimmer getroffen. Zwei Spiele, zwei Niederlagen waren alles andere als der gute Start, den sich Eintracht-Trainer Thomas Eigerdt gewünscht hatte. Beim 0:2 in Rheine bescheinigte der Coach seiner Mannschaft gar eine "peinliche Vorstellung", die auch Sarah Stroot nicht verhindern konnte. Die 22-Jährige, die in der Winterpause aus privaten Gründen nach 18 Monaten beim GSV zu den Klingenstädterinnen gewechselt war, hatte in Rheine schon zum Torjubel angesetzt, ehe ihr vermeintlicher erster Treffer im Solinger Trikot doch noch aberkannt wurde.

  • Fußball : GSV Geldern kassiert späten Ausgleich
  • Lokalsport : SSV fährt selbstbewusst nach Solingen
  • Frank Misch trainiert den Fußball-A-Ligisten TuS
    Fußball-Kreisliga A : TuS Borth enttäuscht über Reaktion von Staffelleiter Peter Hanisch  

Deutliche besser verlief der Arbeitstag dagegen für die vom VfL Repelen zum GSV gewechselte Hanna Hamdi, die inzwischen das Trikot mit der Nummer 10 trägt. "Die lässt sich von keinem Moped einholen", staunte auch Baumann über die Schnelligkeit der Angreiferin, deren flinker Vorstoß über die rechte Seite den Strafstoß zum Moerser Führungstreffer erst ermöglichte. In Solingen wird der Trainer in der Startformation aber erneut auf Jessica Roth setzen, die Friedel Baumann sofort nach ihrer Auswechslung mit erklärenden Worten schon wieder auf die kommende Aufgabe vorbereitete.

(dk)