Fussball-Bezirksliga: 0:3-Niederlage des SV Budberg gegen 1. FC Viersen

Fussball : Schon wieder ärgert Viersen den SV Budberg

Eine Art Déjàvu der unschönen Art erlebte der SV Budberg gestern im Heimspiel gegen den 1.FC Viersen. In der Hinrunde war es der 1.FC, der dem SVB nach vier Siegen und einem Unentschieden zum Start der Saison die erste Niederlage beibrachte und so sollte es auch im Rückspiel kommen.

Nach drei Siegen zum Rückrundenstart fungierten die Gäste aus Viersen erneut als Partycrasher. Mit 0:3 (0:2) verlor der SV Budberg gegen den Landesligaabsteiger.

„Zu hoch“, fand das Budbers Trainer Patrick Jetten, der seine Mannschaft nicht drei Tore schlechter sah, auch wenn er den Sieg der Gäste als verdient bezeichnete. Sein Team hatte sich gut auf das Spiel des Gegners eingestellt, geriet aber nach einer Ecke in Rückstand (15.). „Da war der Gegner, ebenso wie beim zweiten Tor, gedanklich schneller als wir“ bemängelte Jetten. Zum 0:2 trafen die Viersener fünf Minuten vor dem Halbzeitpfiff per Kopf. Zur Pause musste auf Budberger Seite zu allem Überfluss auch noch Kapitän Tim Beerenberg mit einer Innenbandverletzung ausgewechselt werden. „Mit Thomas Klüppel und Tim fehlten dann schon zwei Lautsprecher, die wir brauchen“, so ihr Trainer. Trotzdem steckte der SVB nicht auf, agierte mutig und hatte Chancen auf den Anschlusstreffer, die diesmal aber allesamt ungenutzt blieben. Kurz vor Schluss sorgten die Gäste dann mit einem Kontertor für die endgültige Entscheidung (90.). „Wir haben das im Grunde gut gemacht, wurden heute aber einfach abgekocht“, resümierte Jetten.

SV Budberg: Anders; Ricken, Warnke, Kömpel, Beerenberg (46. Carrion Torrejon), Vizuete Mora, Kienapfel, Morawa (78. Häselhoff), L. Severith (54. Twardzik), Vesper, J. Severith.

Mehr von RP ONLINE