Lokalsport: Fünf Tore des GSV sorgen für einen Einstand nach Maß

Lokalsport : Fünf Tore des GSV sorgen für einen Einstand nach Maß

Das war ein Einstand nach Maß für den neuen Coach Hasan Gören bei den Fußballerinnen des Regionalligisten GSV Moers. Gestern Mittag landeten die "Gräfinnen" endlich mal wieder einen Dreier. Und sie erzielten beim 5:2 (1:0)-Erfolg über den TSV Bayer 04 Leverkusen II endlich wieder Tore. So sicherten sie sich zudem wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Die Moerserinnen begannen gut, übernahmen sofort die Initiative und wurden früh belohnt. Denn schon nach zehn Minuten konnten die Gelb-Schwarzen jubeln. Kristina Hölscher zog aus 16 Metern ab und der Ball schlug im Winkel zum 1:0 ein. So ging es in die Halbzeit.

Auch im zweiten Durchgang fiel der Treffer durch Zoe Meiser zum 2:0 für den GSV recht früh (51.). Der Anschlusstreffer von Lena Heinrichs (65.) brachte die Gelb-Schwarzen nicht aus dem Tritt. Sie antworteten prompt mit drei Toren innerhalb von vier Minuten: Zoe Meiser traf zum 3:1 (67.), Madeleine Schmidtke zum 4:1 (69.) und Alina Honold zum 5:1 (71.). Damit schossen sie sich den Frust von der Seele. Das 2:5 von Selma Demir fiel da nicht mehr ins Gewicht.

Da war der neue Coach Hasan Gören natürlich überglücklich: "Wir haben heute ein sehr starkes Spiel gemacht. Da stimmte wirklich alles. Sowohl kämpferisch, als auch spielerisch. Wir haben fast 80 Minuten die Partie bestimmt und hochverdient gewonnen."

GSV: Mölders, Rasch, Schmidtke (75. Ghrayeb), Krohnen, Michalak, Kalkan, Roth (80. Müller), Spitalar (60. Honold), Leuchtenberger, Meiser, Hölscher.

(woja)
Mehr von RP ONLINE