Reitsport: Franziska Zastera ist Kreismeisterin

Reitsport : Franziska Zastera ist Kreismeisterin

Die Reiterin vom Danielshof in Moers siegt eindrucksvoll in der Dressur bei der Kreismeisterschaft im Reiten, die der ZRFV Wodan Damm in seiner Halle in Schermbeck ausrichtete.

Andre Kolmann zog eine positive Bilanz. "Das war eine überaus zufriedenstellende Veranstaltung. Denn wir haben bei guten Bedingungen tollen Sport gesehen", sagte der Vorsitzende des Kreis-Pferdesportverbandes Wesel nach der Kreismeisterschaft im Reiten, die der ZRFV Wodan Damm in seiner Halle organisierte. Besonders freute Kolmann sich darüber, "dass in der Siegerliste einige neue Namen zu finden sind". Ein Lob gab es für den Gastgeber Wodan Damm. "Der Verein hat alles getan und seine Chance als Ausrichter genutzt."

Einziger kleiner Wermutstropfen war, dass die Resonanz in den Springprüfungen nicht so gut wie gewohnt war. Der Grund: Der Kreis war vom eigentlichen Termin für die Titelkämpfe abgerückt. "Normalerweise findet die Meisterschaft am dritten März-Wochenende statt. Wir haben sie diesmal eine Woche vorverlegt und hatten deshalb jetzt Konkurrenz durch ein großes Spring-Turnier in Marl, bei dem auch einige Reiter unseres Kreises am Start waren", sagte Andre Kolmann. Im kommenden Jahr sollen die Titelkämpfe nun wieder eine Woche später steigen.

Unterteilt in die vier Altersklassen Ponyreiter, Junioren, junge Reiter und Reiter stand für die Dressur- und Springeiter bereits am ersten Turniertag die erste Wertungsprüfung auf dem Programm dieser Meisterschaft. Die Ponyreiter bestreiten ihre Wettkämpfe traditionell in der Klasse A, während die Junioren in der zweiten Wertungsprüfung bereits eine Prüfung der Klasse L absolvieren müssen. Ausschließlich in der Klasse L tragen die jungen Reiter und Reiter ihre Titelkämpfe aus.

Die Pony-Springreiter tragen ihr Finale traditionell am Samstag aus. Nach zwei anspruchsvollen Runden hatte die Obrighovenerin Hilde Kötter im abschließenden Stechen die Nase vorn. Auf die Plätze zwei und drei verwies sie Hannah Schumacher (Wodan Damm) und Alina Himmelberg (von Lützow Hamminkeln).

Im weiteren Verlauf der Hallen-Kreismeisterschaft Wesel sicherte sich die Vorjahres-Zweite Louise Drozdek (Voerde) den Sieg in der abschließenden Spring-Siegerrunde der Junioren-Konkurrenz. Auf die weiteren Plätze verwies sie Jil Klupiec (Hünxe) und Isabell Mengeler (von Lützow Hamminkeln).

Im Feld der jungen Reiter (18 bis 21 Jahre) wiederholte Melissa Hoffmann (von Lützow Hamminkeln) ihren Sieg, vor Benedict Petersen (Lippe-Bruch Gahlen) und Clara Sophie Abeck (Obrighoven).

Bei den Pony-Dressurreitern siegte eine "alte Bekannte". Denn die Vorjahresdritte Jule Ihlbrock aus Dingden siegte souverän, vor Oliver Mario Senf (Lippe-Bruch Gahlen), der seinen zweiten Platz wiederholte. Auf Platz drei rangierte sich Leonie Langhorst (Hünxe-Bruckhausen) ein.

Mit Anna Schäfer vom Reit- und Fahrverein "Graf von Schmettow" Eversael siegte die Vorjahressiegerin der Ponykonkurrenz nun bei den Dressur-Junioren. Dabei zeigte sie eine tolle Vorstellung und wurde verdient Meisterin. Auf den weiteren Plätzen folgten ihr Jill Behrendt (Dinslaken Hiesfeld) und Caitlin Bohm (Hünxe-Bruckhausen).

Auch aus Moers kommt eine Kreismeisterin. Denn Franziska Zastera vom Danielshof Moers war nach ihren guten Leistungen nicht zu schlagen, freute sich über den Sieg bei den jungen Dressurreitern (18 bis 21 Jahre). Sie verwies Isabell Buchmann (Drevenack) und Vera Dittrich (Hiesfeld) auf die weiteren Medaillenplätze.

Im Wettkampf der Senioren hatte Helena Kamper (Jagdfalke Brünen) die meisten Punkte. Sie siegte vor Jana Marzahn (Bruckhausen) und Anne Dams (Veen).

(RP)
Mehr von RP ONLINE