Fußball: Fichte vor erster Auswärtsaufgabe

Fußball : Fichte vor erster Auswärtsaufgabe

Bei Viktoria Goch wusste Hartmut Scholz noch ziemlich genau, woran er war. Schließlich saß er etliche Jahre selbst auf der Trainerbank der Gocher. Doch am zweiten Spieltag der Fußball-Landesliga betritt der Coach des Aufsteigers TuS Fichte Lintfort mit seiner Mannschaft völliges Neuland, es geht morgen zum Auswärtsspiel beim SV Mönchengladbach.

Der ist in seiner Heimatregion besser bekannt als SV Lürrip und als solcher auch als Jugendverein des Nationalspielers Marcell Jansen. Für Scholz ebenfalls noch ziemlich leicht herauszufinden ist das Auftaktergebnis des SV vom vergangenen Wochenende. Da trennten sich die Gladbacher 0:0 vom TSV Wachtendonk-Wankum. Ziemlich unspektakulär, doch Scholz hat sich mal in der Szene umgehört: "Die sollen von Beginn an Gas geben und sehr kämpferisch auftreten." Dementsprechend will er seinen Mannen einimpfen, dass sie sich nicht wie gegen Goch in der Defensive eine längere Eingewöhnungsphase leisten können. Es gilt, vom Start weg hellwach zu sein, um möglichst kein böses Erwachen zu erleben.

Allerdings wird Hartmut Scholz ausgerechnet in der Abwehr von personellen Sorgen geplagt. Weil sich Hendrik Fuchs gegen die Viktoria eine Gelb-Rote Karte abholte und deswegen ein Spiel gesperrt ist, steht ohnehin eine Veränderung in der Viererkette an. Sollte der angeschlagene Patrick Wafo für die Doppelsechs ausfallen, müsste wahrscheinlich Benjamin Dolle aus der Kette nach vorne rutschen. Dann wäre Angreifer Marc-André Debernitz eine Alternative als linker Außenverteidiger. Daraus ergäbe sich aber freilich ein Problem in der Offensive. "Und gerade an Durchschlagskraft hat es uns gegen Goch gefehlt", stellt Scholz fest. Immerhin besteht noch die Hoffnung, dass der aus dem Urlaub zurückgekehrte Florian Ortstadt einsatzbereit ist. Allerdings schmerzt bei ihm nach wie vor die Patellasehne.

(ben-)