Lokalsport: Fichte bestreitet Nachholspiel gegen den VfB Uerdingen

Lokalsport : Fichte bestreitet Nachholspiel gegen den VfB Uerdingen

Der Tabellenführer hat aktuell acht Punkte mehr als der erste Verfolger Wachtendonk-Wankum. Der Vorsprung könnte auf elf Punkte ausgebaut werden.

Seinen Vorsprung deutlich ausbauen kann Fichte Lintfort im Nachholspiel der Fußball-Bezirksliga heute Abend um 19.30 Uhr beim VfB Uerdingen. Der Tabellenführer aus Kamp-Lintfort hat aktuell bereits acht Punkte mehr als der erste Verfolger TSV Wachtendonk-Wankum, aber eben auch dieses eine Spiel weniger ausgetragen. Vor zwei Wochen war das Spiel in Uerdingen ausgefallen, da der Platz dort wetterbedingt gesperrt war.

Personell können die Lintforter heute nicht aus dem Vollen schöpfen. Mehmet Cengiz und David Ziegler fallen weiter aus. Zudem verletzten sich Florian Witte, Nicola Serra und Tim Konrad am Wochenende beim 4:1-Sieg gegen Viktoria Goch und fallen für heute aus. Fichte-Trainer Sven Schützek hatte sich nach dem Spiel über die harte Gangart der Gocher insbesondere in der Schlussphase beklagt.

"Demnach wird es Veränderungen in der Mannschaft geben, aber wir bauen darauf, dass die Jungs aus der zweiten Reihe liefern, wie sie es in den vergangenen Wochen auch schon getan haben", so Schützek, der lobt: "Die Spieler mit zuvor wenig Spielzeit geben Gas, wenn sie gebraucht werden. Das spricht für die personellen Entscheidungen, die wir bei der Kaderzusammenstellung getroffen haben und für den Charakter dieser Jungs." Die Lintforter um Schützek "wollen gegen Uerdingen gewinnen, aber das wird ein hartes Stück Arbeit". Insbesondere auf die starken Uerdinger Offensivspieler Boris Vertkin, Andre Seidel und Serkan Yilmaz müsse seine Mannschaft aufpassen, so der Trainer, der allerdings auch betont: "Wir fahren mit der Sicherheit nach Uerdingen, dass wir im schlechtesten Fall nach dem Spiel acht Punkte Vorsprung haben. Das ist eine gute Ausgangssituation."

(RP)
Mehr von RP ONLINE