Lokalsport: Eggert und Colsman kämpfen um den Titel

Lokalsport: Eggert und Colsman kämpfen um den Titel

Pferdesport: Die beiden Reiterinnen des RV Seydlitz Kamp sind bei der Vielseitigkeits-DM dabei.

Ganz schön vielseitig sind die Reiter beim RV Seydlitz Kamp. Das beweisen sie immer wieder bei Turnieren und Meisterschaften. So treten momentan die beiden Kamper Amazonen Katharina Eggert und Amelie Colsman bei den Deutschen Vielseitigkeits-Meisterschaften in Luhmühlen an. Bis zum morgigen Sonntag kämpfen in dem Ortsteil von Salzhausen auf dem Areal des Ausbildungszentrums für die Vielseitigkeitsreiterei die Junioren und Jungen Reiter im Sattel um die nationale Krone in Dressur, Springen und im Gelände. Katharina Eggert und Amelie Colsman mischen bei den Junioren mit.

Dabei waren Katharina Eggert und ihr Pferd Ambra zum Saisonbeginn bei ihrem Start "auf Kamp" gar nicht hundertprozentig in Form, sagt Seydlitz-Sprecherin Nicole Driescher. Doch nur zwei Wochen später trumpfte die Reiterin mit ihrem Pferd in Radolfzell am Bodensee auf. "Kontinuierliches Training in allen Disziplinen wurde hier mit einem tollen sechsten Platz in einer CCI* belohnt", sagt Driescher.

Bereits Ende April trat Katharina Eggert dann in Luhmühlen an, wo sie Neunte in einer CIC*-Prüfung wurde. Damit hatte sie das Ticket für den Start beim Preis der Besten in Warendorf in der Tasche.

Dort legte sie prompt nach, sicherte sich in einem richtig starken Starterfeld den sechsten Platz und hatte sich damit die Nominierung für die Deutschen Meisterschaften verdient. Der Weg von Amelie Colsman in Richtung Luhmühlen verlief ähnlich - aber doch völlig anders.

  • Reitsport : Reiterinnen vom RV Seydlitz Kamp erfolgreich

Sie startete Mitte Mai beim CCIOJ* Nations Cup in Marbach mit ihrem Pferd Madjarin den Tip. Dort legte das Duo eine Dressur hin, die sich mehr als sehen lassen konnte. Nach diesem tollen Start holte Amelie Colsman ein Endergebnis von 38,50 Punkten und einen hervorragenden elften Rang. Damit war sie ebenfalls für die Deutschen Meisterschaften in Luhmülen nominiert. "Amelie und Madjarin den Tip haben ihre konstant gute Form bewiesen", sagt Nicole Driescher. Nun wünscht der Kamp-Lintforter Reitverein seinen beiden DM-Teilnehmerinnen viel Erfolg und eine möglichst gute Platzierung - am liebsten den DM-Titel.

Neben dem Kampf um den nationalen Titel sind die fleißigen Helfer beim RV Seydlitz Kamp momentan auch noch damit beschäftigt, das diesjährige Kreisturnier vorzubereiten. Denn am Samstag, 30. Juni, und Sonntag, 1. Juli, jeweils ab 8 Uhr, richtet der Verein diesen Wettkampf aus.

Alle ambitionierten Reiter aus dem gesamten Kreis Wesel werden dort in unterschiedlichen Disziplinen antreten. Der Kreis-Pferdesportverband Wesel lädt die Vereine auf die Anlage in Kamp, Xantener Straße 78, ein. Der Samstag wird gegen 17 Uhr mit einem kleinen Aufmarsch beendet, am Sonntag geht es dann ins Gelände. Und gegen 15 Uhr gibt es bei einem großen Aufmarsch die Meisterehrungen.

Am dem Wochenende steht auch noch die Goldene Schärpe Pferde auf dem Programm. Dafür hat sich Lou Marie Eickschen qualifiziert. Nur ein Wochenende später geht es in Lauterbach um die Goldene Schärpe Pony und die Nachwuchsschärpe. Paula Buresch konnte sich für die Nachwuchsschärpe, Antoinette Colsmann für die Goldene Schärpe qualifizieren.

(zak)