Leichtathletik: Die Winzigkeit von fünf Zentimetern fehlt zum großen Ziel

Leichtathletik : Die Winzigkeit von fünf Zentimetern fehlt zum großen Ziel

Leichtathletik: Der VfL Repelen feiert beim Herbst-Werfertag der TSV Nieukerk beachtliche Erfolge. Nils Greim kommt der 50-Meter-Marke immer näher.

Fünf winzige Zentimeter fehlten Nils Greim in seinem besten von sechs Versuchen. Der Leichtathletik-Mehrkämpfer vom VfL Repelen visiert bereits seit einigen Wettkämpfen die 50-Meter-Marke mit dem 800 Gramm schweren Speer an. Anfang Oktober in Gladbeck landete das Gerät bei glatten 49 Metern. Das Ziel war zum Greifen nahe. Beim Herbst-Werfertag der TSV Nieukerk, zu dem der VfL Repelen gleich mehrere junge und gestandene Leichtathleten schickte, sollte es passieren. Doch der Speer landete im dritten Versuch nach 49,95 Metern wieder auf der Erde. Damit holte sich der Moerser zwar den Sieg in seiner Altersklasse U20 mit zwei Metern Vorsprung vor dem Zweiten Paul Kuhlmann von Adler Bottrop, doch die 50 Meter müssen weiter warten.

In Nieukerk mischte zum Saisonausklang auch einmal mehr Thomas Schroers in der Männerklasse mit. Mit 33,83 Metern im Diskuswurf und 12,14 Metern beim Kugelstoßen holte sich der 54-jährige Repelener zwei dritte Plätze.

Ein vereinsinternes Kugelstoß-Duell, das spannender kaum hätte verlaufen können, lieferten sich in der Frauenklasse Julia Albl und Hürdensprinterin Nikola Stefaniak. Nach dem ersten von sechs Versuchen lag Stefaniak mit 10,17 Metern gegenüber Albls 10,05 Metern vorne. Im dritten Durchgang stießen beide Repelenerinnen exakt 10,43 Meter weit. Doch während sich Stefaniak – bei insgesamt drei ungültigen Versuchen – nicht mehr steigern konnte, haute Albl in ihrem fünften und letzten gültigen Versuch mit 10,62 Metern einen raus, gewann so die Disziplin vor ihrer Vereinskameradin. Den Speer warf Albl schließlich noch 28,33 Meter weit, wurde damit Sechste. Stefaniak wurde mit 27,60 Metern Vierte beim Diskuswerfen und mit 31,96 Metern Fünfte mit dem Speer.

Der junge Leichtathletik-Nachwuchs glänzte ebenfalls in Nieukerk. Timo Hylla (13 Jahre) wurde bei 31,09 Metern Zweiter mit dem Speer und konnte sich nach 26,14 Metern im Diskuswurf auch noch über einen dritten Platz freuen. Die Zwölfjährige Svea Rother holte sich bei drei Starts drei Siege. Sie gewann mit 7,39 Metern das Kugelstoßen, mit 21,39 Metern den Diskuswurf und mit 21,44 Metern das Speerwerfen. Die 13-jährige Svea Langer wurde mit dem Diskus bei 16,05 Metern Vierte.

Im Kinder-Wettbewerb siegte Jesse Wriggers im Wurf-Dreikampf mit Schlagball, Drehwurf und Stoß. Ben Levi Lapaczynski wurde Zweiter. Isabell Bürkle (alle drei U12) landete auf Rang vier. Amely Plembeck (W9) wurde Siebte und Amelie Schüttrigkeit (W10) Achte.

Mehr von RP ONLINE