1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Lokalsport: Die VfB- Nadel pendelt wieder im grünen Bereich

Lokalsport : Die VfB- Nadel pendelt wieder im grünen Bereich

Mit viel Geduld warf der VfB Homberg in der Fußball-Landesliga seinen Kontrahenten SV Straelen auf die Matte. Durch den 3:0 (0:0)-Sieg kletterten die Linksrheinischen auf den siebten Tabellenplatz - und stehen nach zähflüssigem Saisonauftakt plötzlich sehr ordentlich da.

Im Moment zeigt die VfB-Nadel wieder in den grünen Bereich, was Trainer Stefan Janßen allerdings nicht in totale Ekstase versetzt. Betont sachlich stellt er fest: "Ich verfalle jetzt nicht in Euphorie, aber es ist natürlich sehr angenehm, wenn sich Erfolge einstellen."

Durch die Rückkehr von Abwehrchef Thomas Schlieter hat sich der anfangs löchrige VfB erheblich stabilisiert. "In den letzten drei Partien gab es nur ein Gegentor. Thommy ist für uns ganz wichtig und gibt dem kompletten Team Halt. Auch Sunay Acar hat richtig Bock auf die neue Truppe ", so Janßen.

Das 1:0 durch den erneut auffälligen Ogi Cuhaci (58.) bereitete Acar vor. Das 2:0 ließ sich der Routinier nicht nehmen. Acar nutzte die feine Vorlage von Stefan Schindler zum Schuss ins leere Straelener Tor (72.). Die Gäste reklamierten vergeblich eine vermeintliche Abseitsstellung. Den Schlusspunkt setzte Sturmtank Marcel Kalski (82.), bei dem der Knoten allmählich zu platzen scheint. Kalski traf im zweiten Spiel in Folge. Der Homberger Sportchef Frank Hildebrandt stellt nach diesem Erfolg zufrieden fest: "Wir haben uns mittlerweile der Liga angepasst."

(tt)