Lokalsport: Deutlicher Sieg der Scherpenberger

Lokalsport : Deutlicher Sieg der Scherpenberger

Fußball-Landesliga: Im Nachholspiel gegen die Spvgg. Sterkrade-Nord gewinnt die Demirci-Elf mit 4:1.

Das war eine Partie auf Augenhöhe. Zum Nachholspiel empfing gestern Abend der SV Scherpenberg als Dritter der Liga den Viertplatzierten Spvgg. Sterkrade-Nord. Am Ende nutzte die Mannschaft um SVS-Trainer Sezgin Demirci den Heimvorteil und setzte sich mit 4:1 (1:1) durch.

Für die Gastgeber begann das Spiel nach Wunsch: Scherpenbergs Mannschaftskapitän Yasin Duman brachte sein Team bereits in der siebten Minute in Führung. Diese hielt aber nicht besonders lange, weil die Spielvereinigung gerne die Tabellenplätze mit den Moersern getauscht hätte. Schließlich glich Marcel Vogel noch vor der Pause (36.) für das Team aus Oberhausen aus. Und nur drei Minuten später hätte Marc Walenciak den Wunsch der Gäste zumindest zwischenzeitlich wahr werden lassen können, doch er ließ die Großchance aus, der SV Scherpenberg ging so mit einem durchaus verdienten Remis in die Pause.

Demirci fand wohl die richtigen Worte. Denn nur zehn Minuten nach Wiederanpfiff sorgte Almir Sogolj erneut für die SVS-Führung. Zwar hatte weitere zehn Minuten später Hilal Ali Khan den erneuten Ausgleich auf dem Fuß, doch er traf nur den Pfosten. Das machte schließlich El Houcine Bougjdi für die Gastgeber besser. Mit seinem Tor (79.) knackte er die letzte Gegenwehr der Oberhausener. Am Ende nutzte auch noch Stellmach seine Chance und steuerte einen Treffer bei (83.).

Sezgin Demirci meinte nach der Partie: "Ich konnte endlich mal wieder aus dem Vollen schöpfen. Auch die zuletzt gesperrten Jungs sind prima zurückgekommen. Und gegen starke Gegner haben wir unsere Aufgaben immer gut gelöst. Die Mannschaft hat nach dem Remis aus dem FSV-Spiel eine Klasse-Reaktion gezeigt."

SVS: Weigl, Terzi (79. Zakholy), Duman, Yavuz, Stellmach, Borstelmann, Franke, Sogolj (75. Y. Bougjdi), E. H. Bougjdi, Frömmgen, Schmidt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE