Boxen: Viel Lob für den ABC Rheinkamp

Boxen : Viel Lob für den ABC Rheinkamp

Der Moerser Club war wieder ein glänzender Ausrichter der 11. Internationalen Deutschen U21-Meisterschaften im Boxen.

Es war wieder ein Fest des Boxsportes: In vier Tagen sahen die Zuschauer bei den 11. Internationalen Deutschen U21-Meisterschaften zahlreiche spannende und hochklassige Kämpfe. Vor allem am Samstag, dem Finaltag, war richtig was los im Enni-Sportpark in Rheinkamp. Der ABC Rheinkamp erwies sich wieder einmal als glänzender Ausrichter dieser Titelkämpfe. Bereits zum sechsten Mal hintereinander hatten ABC-Vorsitzender Roman Morawiec und sein Helferteam für bestens organisierte Meisterschaften gesorgt.

Entsprechend gut gelaunt war Morawiec auch am Samstagabend, nachdem der letzte Kampf beendet war: „Wir haben von allen Seiten wieder einmal viel Lob bekommen und freuen uns auch darüber. Aber es war auch viel Arbeit, diese Titelkämpfe vorzubereiten und dann auch auszurichten.“

Deshalb ist sich Morawiec auch noch nicht im Klaren darüber, ob er sich erneut mit seinem Klub um die Ausrichtung Deutscher Meisterschaften bewerben will. „Wir sind gebeten worden, auch 2019 wieder zu übernehmen. Aber darüber werden wir im Verein wirklich erst einmal in Ruhe nachdenken. Es wird immer schwieriger, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu bekommen.“ Aus der hiesigen Umgebung und damit auch vom veranstaltenden ABC Rheinkamp hatte sich kein Boxer für eine der neun Gewichtsklassen bei den Männern und den drei bei den Frauen qualifiziert. Dennoch ging mit Almin Kanuric vor den eigentlichen Finalkämpfen ein Rheinkamper Boxer in den Ring. Dort traf er auf den Gerresheimer Oleg Miller. Nach einer guten Leistung musste sich Kanuric dem erfahreneren und drei Kilogramm schwereren Miller aber am Ende knapp geschlagen geben.

„Dieser Kampf war ein guter Start vor den Finals“, so Morawiec abschließend. „Almin hat gut mitgehalten und unglücklich nach drei Runden verloren.“