Lokalsport: Billard: Kamp-Lintforter Teams beherrschen Kreisliga

Lokalsport : Billard: Kamp-Lintforter Teams beherrschen Kreisliga

Der Pool-Billard-Club Gut-Stoß Kamp-Lintfort hat einen Lauf. Fünf Spieltage sind gespielt und Platz eins und zwei in der Kreisliga, also die beiden Aufstiegsränge, werden von beiden Teams des PBC eingenommen. Mit 6:2 besiegte die erste Mannschaft Nachläufer Hochheide. Souverän gewann Michael Schulze sein 14.1-endlos-Spiel mit 50:27. Im 8-Ball hingegen musste sich Günter Brych mit 1:4 geschlagen geben. Ivica Dzambo wurde richtig gefordert bei seinem 6:4-Erfolg im 9-Ball. Udo Springob mit einem 5:1-Erfolg im 10-Ball baute dann den Vorsprung weiter aus.

Die Rückrunde begann für Ivica Dzambo im 14.1-endlos ohne große Mühe mit einem 50:13-Sieg. Michael Schulze, gerade Vereinsmeister geworden, musste beim 8-Ball seine erste Saisonniederlage hinnehmen und unterlag 2:4. Eine Niederlage, die Udo Springob durch sein deutliches 6:1 im 9-Ball wieder ausgleichen konnte. Den Endstand besorgte Frank-Michael Manitz, der seine 10-Ball-Partie souverän mit 5:0 für sich entschied. Das bedeutete weiterhin Platz Eins für die Klosterstädter. Die "Zweite" spielte in Krefeld und gewann ihr Spiel beim Letzten der Kreisliga mit 7:1. Hans-Peter Lenk machte den Auftakt und entschied sein 14.1-endlos-Spiel mit 31:16 für sich, Heinz Hofemeister war zeitgleich im 8-Ball siegreich und gewann 4:1. Werner Nau gewann nach holprigem Start mit 6:3 im 9-Ball. Einzig Alfred Lortz verlor im 10-Ball mit 2:5, denn auch im Rückblock konnten alle Lintforter gewinnen. Heinz Hofemeister siegte deutlich mit 50:7 im 14.1-endlos. 4:0 besiegte Alfred Lortz seinen Gegner im 8-Ball. Auch Hans-Peter Lenk fuhr den zweiten Sieg ein und gewann im 9-Ball mit 6:3. Werner Nau war im 10-Ball gefordert und setzte sich knapp mit 6:5 durch.

(RPN)
Mehr von RP ONLINE