Handball: Biesel als hohe Hürde für den TVS

Handball : Biesel als hohe Hürde für den TVS

Handball-Landesligist TV Schwafheim freut sich auf das Spitzenspiel beim ATV Biesel. Schwafheim tritt als Tabellenzweiter der Landesliga bei seinem unmittelbaren Verfolger an. Aber egal wie die Partie auch endet - die Hünten-Jungs werden diesen Rang auch nach dem Schlusspfiff inne haben. Die Gäste haben sich diese komfortable Situation in den vergangenen Wochen hart erarbeite.

Die Mannschaft befindet sich auf einem guten Weg, hat ihre Leistungen stabilisiert und ist als Einheit enger zusammengerückt. Dieser positive Aufwärtstrend wurde durch zuletzt fünf Siege versüßt. Ein ganz entscheidender Vorzug, ist: Schwafheim erreicht regelmäßig die so wichtige Kampfkraft.

"Biesel ist eine hohe Hürde, meine Mannschaft hat sich in der Vergangenheit dort immer schwer getan", erinnert sich TVS-Trainer Dirk Hünten. "Wir werden aber selbstbewusst antreten. Ich rechne mit einer Begegnung, die auf Augenhöhe verlaufen wird." Biesel stellt eine robuste Deckung, und weiß im Angriff durchaus mit Konzepten zu überzeugen. Schwafheim tritt ohne Mike Kessel und Mike Balzen (beide Achillessehnenprobleme) an; der Einsatz von Oliver Büchner (umgeknickt) ist fraglich.

(MB)