BG Lintfort bezieht in Hagen eine 42:74-Packung

Basketball: Ohne Vier: BGL in Hagen chancenlos

Basketball-Regionalliga:Tobias Liebke, Trainer der BG Lintfort, muss auf Michael Schmak, Till und Thomas Achtermeier sowie Paul Krüger verzichten. Dieser Aderlass ist durch die Youngster bei der 42:74-Packung nicht zu kompensieren.

Da gab es für die BG Lintfort in der 1. Basketball-Regionalliga bei der BG Hagen keinen Blumentopf zu gewinnen. Mit einer klaren 42:74 (15:45)-Packung mussten sich die deutlich ersatzgeschwächten Lintforter wieder auf die Heimreise machen.

BGL-Trainer Tobias Liebke musste Michael Schmak ersetzen, der aus privaten Gründen fehlte. Dazu kamen die beruflich verhinderten Till und Thomas Achtermeier und Paul Krüger. Doch Liebke konnte mit den Youngstern Oskar Mellmann und Lennard Schild antreten und hatte erstmals seit September auch Jamie Töps nach dessen Leistenzerrung wieder dabei. Und der junge Center Federico Füllbrunn stand schließlich vor seinem ersten Auftritt im Dress der Klosterstädter in der Regionalliga auf dem Parkett. Doch am Ende sollte das alles nicht helfen. Lintfort stand einem Gegner gegenüber, der nicht nur äußerst schnell auf den Beinen, sondern auch im Kopf war.

Die Kamp-Lintforter Mannschaft konnte dem nur wenig entgegensetzen. So musste die BGL das erste Viertel nach zehn Minuten mit 10:20 abgeben. Doch es kam noch dicker. Bereits in der 15. Minute lag die Mannschaft vom Niederrhein sogar mit 12:42 hinten. Hagen hatte in diesen fünf Minuten 22:2 Punkte geholt. In den noch verbleibenden fünf Minuten gab es ein 3:3, was – summa summarum – ein 15:45-Halbzeitergebnis bedeutete - und eine klare Vorentscheidung.

  • Lokalsport : BGL Lintfort meldet sich im Abstiegskampf zurück

Nach der Halbzeitpause plätscherte die Partie vor sich hin. Hagen hatte den ein oder anderen Gang runtergeschaltet, die BG Lintfort ließ sich in dieser Phase nicht unterkriegen, gestaltete die Partie nun wieder deutlich offener. Auch wenn auf Seiten der Gäste niemand mehr auf etwas Zählbares zu hoffen wagte.

Die letzten 20 Minuten verlor die Mannschaft aus Kamp-Lintfort schließlich mit nur noch drei Punkten Unterschied und klebt damit weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz der 1. Regionalliga West fest.

BGL-Punkte: Feige (12), Mellmann (10), Schild (9), Ebiballari (6), Sengutta (4), Füllbrunn (1).

Mehr von RP ONLINE