Bezirksliga: VfL Repelen und SV Schwafheim patzen

Fussball : Repelen gönnt sich eine Auszeit und verliert in Dülken

In der Bezirksliga gegen Dülken

Überraschend hat Fußball-Bezirksliga-Tabellenführer VfL Repelen gepatzt. Die Repelener unterlagen mit 0:1 (0:1) beim abstiegsbedrohten Dülkener FC. Das Tor erzielte Dominik Vaahsen in der 36. Minute. VfL-Trainer Sascha Weyen sagte nach dem Spiel: „Es kam vieles zusammen. Wir haben auf Asche gespielt, durften uns dort aber nicht warm machen. Es gab mehrere krasse Fehlentscheidungen zu unseren Ungunsten. Die Ansetzung eines Schiedsrichters, der selbst aus Viersen kommt, ist schon unglücklich. In der ersten Halbzeit waren wir aber auch schlecht. In der zweiten Halbzeit haben wir viele Chancen vergeben.“

DJK/VfL Giesenkirchen – SV Schwafheim 5:1 (3:1). Beim neuen Tabellenzweiten verlor Schwafheim am Ende deutlich. Das 1:0 von Kevin Mertens glich Julian Thiel noch aus. Mertens (41.), Michael Prigge (44.), Erik Pöhler (77.) und Hassler Maduthies (90.) sorgten danach für das klare Ergebnis.

FC Meerfeld – 1. FC Viersen 0:0. Für Meerfeld gab es das dritte torlose Remis in den letzten vier Spielen. Trainer Thomas Geist sagte nach dem Spiel: „Wir haben in der zweiten Halbzeit auf ein Tor gespielt und hatten auch gute Torchancen.“

SV Budberg – SSV Grefrath 1:1 (1:0). Zunächst ging Budberg nach einer Standardsituation durch Devin Warnke in Führung (68.). Drei Minuten später glich Niklas Schmitz für die Gäste nach einem Konter zum 1:1-Endstand aus. SVB-Trainer Patrick Jetten: „Das waren zwei verschenkte Punkte!“

Gruppe 4, SV Blau-Weiß Dingden – VfB Homberg II 1:0 (0:0). Beim Tabellenführer musste sich Homberg II geschlagen geben. Nach hart umkämpften 90 Minuten traf Mohamed Salman in der Schlussminute.

Mehr von RP ONLINE