Bezirksliga: VfL Repelen und Giesenkirchen trennen sich 1.1

1:1 gegen Giesenkirchen : Repelen verteidigt im Spitzenspiel den Sechs-Punkte-Vorsprung

Der Tabellenführer der Fußball-Bezirksliga spielte 1:1 gegen ärgsten Verfolger. Schwafheim feierte einen 5:2-Erfolg, Meerfeld kam zu einem 2:2-Remis.

Der VfL Repelen hat im Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga gegen die DJK/VfL Giesenkirchen 1:1 (0:1) gespielt. Nach einem Pausenrückstand sicherte Martin Maciejewski mit dem Ausgleich das Unentschieden für den Tabellenführer. Die Repelener haben somit weiterhin sechs Punkte Vorsprung auf Giesenkirchen.

Das Spiel fing für Repelen nicht gut an. Bereits in der 14. Minute gingen die Gäste durch ein Tor von Kevin Mertens in Führung, der nach einem Foul von Sadin Hodzic per Elfmeter traf. Das Ergebnis war zur Pause auch leistungsgerecht.

Nach dem Seitenwechsel steigerte sich Repelen aber und war fortan ebenbürtig. Nach einem Eckball von Nico Pehla traf Martin Maciejewski in der 55. Minute per Kopf zum Ausgleich. Die besseren Möglichkeiten hatte am Ende erneut der Gast, doch auch dank eines starken VfL-Torhüters Hendrik Bornschein blieb es beim Remis. Trainer Sascha Weyen sagte nach dem Spiel: „Die erste Halbzeit haben wir total verschlafen. Wir hatten da durchaus Glück, dass es nicht sogar 0:2 stand. Die zweite Halbzeit war dann besser. Dadurch ist das 1:1 nicht total unverdient. Vom Verhältnis der klaren Chancen her und auch aufgrund der Tabellensituation können wir mit dem Punkt sehr gut leben.“

Der SV Schwafheim schlug den SSV Grefrath mit 5:2 (3:0). Die Hausherren legten eine furiose erste Halbzeit hin. Durch Tore von Lars Drauschke (9.), Felix Hilla (18.) und Julian Thiel (25.) stand’s bereits nach 26 Minuten 3:0. Nach dem Seitenwechsel ließ Schwafheim dann jedoch nach. Philipp Alker traf für Grefrath (54.), bevor Gäste-Spieler Christofer Feyen fünf Minuten später die Rote Karte sah. Trotz der Unterzahl kam der SSV durch Alker zum Anschlusstor. Erst in den Schlussminuten machten Marc Frackowiak (84.) und Julian Thiel (89.) dann alles klar.

Beim Dülkener FC kam der FC Meerfeld zu einem 2:2 (0:1)-Unentschieden. Die Gäste führten zur Pause durch ein Strafstoßtor von Jonathan Brilski (40.). Nach dem Seitenwechsel glich Denis Spanke aus (57.). Nach der erneuten Gästeführung von Dustin Eichholz (78.) war der Auswärtssieg zum Greifen nahe. Doch Nils Wüsten egalisierte abermals (84.).

(rk)
Mehr von RP ONLINE