1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Sportlerball: „Ball frei“ heute Abend im Adolfinum

Sportlerball : „Ball frei“ heute Abend im Adolfinum

"Man muss die Feste eben feiern, wie sie fallen." Diese leicht abgedroschene Phrase gilt auch für den Vorsitzenden des Stadtsportverbandes Moers, Wolfgang Jansen. Als er den Termin für den heutigen Sportlerball festlegte, ahnte er noch nicht, dass die hiesigen Sportler zurzeit ganz andere Gedanken im Kopf haben. Denn rund um die Sportlerehrung der Stadt Moers muss(te) sich Jansen mit einem äußerst unangenehmen Thema beschäftigen: Die Sperrung mehrerer Sporthallen für Ballspiele (die RP berichtete) hat auch bei dem SSV-Chef Spuren hinterlassen.

Dennoch: Heute wird in großem Rahmen gefeiert. Die Sporthalle des Adolfinums, übrigens auch für Ballsportarten gesperrt, ist nahezu ausverkauft. Nur wenige Restkarten sind zum Preis von acht Euro an der Abendkasse erhältlich.

Einer, dem Ballspiele ganz besonders am Herzen liegen, ist auch wieder dabei — Werner Hansch. Er wird in seiner unnachahmlichen Art durch den Abend führen. Und umgeht mit der Moderation des Sportlerballs sogar das Ballverbot. Zudem: Zeitgleich spielt zum Auftakt der Fußball-Bundesliga-Rückrunde Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München. Ohne Hansch, der über die aktuellen Zwischenstände per Handy informiert wird. Die frühe Terminierung des Moerser Sportlerballs war Jansens Glück: Hansch sagte zu — da muss jetzt sogar die Bundesliga zurück stehen.

Zum Auftakt ein Quartett

Mit dem Moerser Bürgermeister Norbert Ballhaus wird Jansen zu Beginn die Ehrung verdienter Funktionäre vornehmen. Diesmal werden Antje Gerhardt (Rock'n'Roll Club Moers), Marlies Stegemann (TV Asberg), Hermann Gohres (Behindertensportgemeinschaft) und Detlef Leppkes (TV Asberg) ausgezeichnet.

Und dann wird das Geheimnis gelüftet, wen die Einwohner der Grafenstadt zur Sportlerin, zum Sportler und zur Mannschaft des Jahres 2006 gewählt haben. Rund um die Ehrungen hat der ausrichtende Stadtsportverband wieder ein buntes Programm zusammen gestellt, das in erster Linie von Moerser Vereinen gestaltet wird. "Dance for fans" der Tanzschule Helfer, der Tanzsportclub und die Rock'n'Roll-Formation des RRC sorgen auch ohne Bälle für sheneswerten Sport. Gespannt sein darf man außerdem auf den Auftritt der "Word Brothers". Die Schotten bieten eine Musik- und Comedy-Show.

(RP)