Lokalsport: AS ermittelt Vereinsmeister in Moers

Lokalsport : AS ermittelt Vereinsmeister in Moers

Leichtathletik: Neukirchen-Vluyner Klub nutzt den Schlossparklauf traditionell für die eigenen Titelkämpfe.

Der Schlossparklauf lockte über 120 Athleten des Ausdauersportvereins Neukirchen-Vluyn (AS) nach Moers. Hier wurden über die zehn Kilometer-Strecke die Vereinsmeister ermittelt. Den Titel holten sich wie im vergangenen Jahr Marie Hümbs in 44:30 Minuten und Björn Temmler in 36:21 Minuten. Während Marie Hümbs ganz ungefährdet zur Titelverteidigung lief - als zweite Frau lief mit einem großen Abstand von gut fünf Minuten Gudrun Tersteegen über die Ziellinie - hatte Björn Temmler mit Julio Costa einen hartnäckigen Verfolger. Am Ende wurde Costa mit einem Rückstand von 37 Sekunden auf Platz zwei verwiesen.

Viele AS-Läuferinnen und Läufer gingen über fünf Kilometer an den Start. Die neu ins Leben gerufene Enni-Laufserie war hier ein großer Ansporn. Bei den Damen dominierte die Jugend. Laura Voß (U20) lief ein starkes Rennen und holte sich den Gesamtsieg in 19:23 Minuten, gefolgt von Theresa Müller (U18) in 22:04 Minuten. Uwe Hilgers und Mike Schieder (beide M45) liefen zeitgleich in 19:54 Minuten ins Ziel. Für Mike Schieder war es zudem persönliche Bestzeit. Er lief erstmals diese Strecke unter 20 Minuten.

Ihren ersten Wettkampf bestritten die Laufeinsteiger des AS über fünf Kilometer. Sichtlich stolz berichtet Elisabeth Sklarek: "Es war ein Erlebnis, das ich bestimmt nicht vergessen werde. Im Vorfeld habe ich nicht gedacht, dass ich die Strecke am Stück schaffe. Ich war sehr aufgeregt, aber Dank der tollen Vorbereitung war der Lauf gar kein Problem." Auch die AS-Walker hatten lobende Worte im Ziel: "Als Walkerin begeistert mich diese 7,5 km-Strecke immer wieder, aber sie verlangt auch einiges ab, da es sehr oft bergauf oder bergab geht. Das Wetter war, trotz schlechter Prognose, sehr gut und die Stimmung auf dem gesamten Platz des Moerser TV hervorragend. Der eine oder andere Plausch mit bekannten Walkern anderer Vereine rundete das Ganze ab", freut sich Ulrike Weyand.

Der Schlossparklauf mit seinen unterschiedlichen Strecken, vielen Teilnehmern und zahlreichen anfeuernden Zuschauern bot mal wieder den perfekten Rahmen für eine gelungene Lauf-Veranstaltung in Moers.

Gelungen waren aber auch die Ergebnisse der AS-ler auf weiteren Veranstaltungen am gleichen Wochenende. Der Düsseldorfer Marathon lockte vier Läufer des AS in die Landeshauptstadt. Michael Tempesta finishte in persönlicher Bestzeit in 3:27:39 Stunden. Jürgen Brüggemann kämpfte sich trotz heftiger Wadenkrämpfe auf den letzten Kilometern noch knapp unter 4 Stunden (3:57:46.) ins Ziel. Jörg Liechtenstein und Elke Fuchs komplettierten das Quartett.

Die Brüder Jens und Kai Ruthmann gingen beim Haspa-Marathon in Hamburg an den Start. Sie genossen den gemeinsamen Lauf durch die schöne Hamburger Innenstadt und liefen einen großen Teil der Strecke gemeinsam. Glücklich im Ziel bestätigten sie, dass sich die drei Monate Vorbereitungszeit für diesen professionell organisierten Marathonlauf mit unzählig motivierten Zuschauern an der Strecke auf jeden Fall gelohnt haben.

Einem AS-ler reichte dies aber alles noch nicht Bruno Wintermeyer bestritt gleich zwei Wettkämpfe an einem Wochenende. Am Samstag noch in Moers beim Schlossparklauf über fünf Kilometer erfolgreich, lief Wintermeyer nur einen Tag später den anspruchsvollen Hermannslauf über 31 Kilometer in 3:09:38 Stunden. Für die AS-Athleten war es ein Wochenende ganz nach ihrem Geschmack und dem Motto "Laufen aus Leidenschaft." Sie freuen sich auf die weitere Saison.

(RP)