1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Radsport: Als alle Probleme gelöst waren, durfte sich der GRMSV über seine Asse freuen

Radsport : Als alle Probleme gelöst waren, durfte sich der GRMSV über seine Asse freuen

Im Vorfeld des 27. Niederrheinpokals hatte der GRMSV Moers als Veranstalter mit einigen Problemen zu kämpfen. Zunächst einmal konnten die fleißigen Helfer die Sporthalle der Heinrich-Pattberg-Realschule nicht wie gewohnt bereits freitags "präparieren", sondern konnten erst am Samstag Abend damit beginnen, weil zuvor noch Handballspiele ausgetragen wurden.

So wurden die drei Fahrflächen erst ab 20 Uhr abgeklebt. Dann erfuhren die Moerser, dass die Tribüne defekt ist und nicht genutzt werden kann. Also mussten für die Zuschauer Stühle in die Halle gebracht werden. Sonntag hieß es dann früh aufstehen, weil der letzte Feinschliff vor dem Beginn der Veranstaltung noch anstand. Doch wieder einmal funktionierte alles zur Zufriedenheit der anwesenden Mannschaften.

Zufrieden sein konnte auch der GRMSV Moers, denn die Leistungen der eigenen Sportlerinnen waren erneut aller Ehren wert. Annika Koch hatte bei den Schülerinnen C - D ihren ersten Auftritt bei einem Turnier und meisterte ihre Kür mit Bravour, was ihr einen hervorragenden fünften Rang einbrachte. Mit einer neuen Bestleistung kam Emma Lotta Beckers auf den achten Platz.

Bei den Schülerinnen B gingen gleich 18 Mädchen an den Start. Anna Krist verbesserte sich gleich um drei Plätze und wurde mit dem sechsten Rang belohnt. Fabienne Bertl kam auf Platz neun und 13. wurde Franziska Milbrandt. Bei den Schülerinnen A kam Hannah Kuliga auf Rang sechs, ebenso wie ihre Schwester Rebecca Kuliga, die bei den Juniorinnen an den Start ging. In der Altersklasse Elite wurde Alina van Zütphen ihrer Favoritenrolle gerecht und war nicht zu schlagen. Ihre Schwester Anika van Zütphen freute sich über den dritten Platz und Laura Haffmann über Rang fünf.

Souveränes Zweier-Team

Wie erwartet konnte niemand dem Moerser Duo Laura Haffmann und Alina van Zütphen den Sieg im Zweier-Kunstradfahren streitig machen. Gemeinsam mit Carina Dannowski und Anika van Zütphen siegten sie zudem im Vierer-Einradfahren und im Vierer-Kunstradfahren. Dem wollte auch das Team im Vierer-Einradfahren bei den Schülerinnen nicht viel nachstehen.

Hannah Kuliga, Tania Wittfeld, Lina Beckers und Anna Kirst freuten sich über den zweiten Platz vor der zweiten Moerser Mannschaft mit Jana Tepel-Otte, Fabienne Bertl, Franziska Milbrandt und Annika Koch. Bei der Siegerehrung wurde Laura Haffmann dann von Trainerin Christel Schmitz verabschiedet, weil ab August ein freiwilliges soziales Jahr in Tansania bestreitet (die RP berichtete).

(ut)