1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Alpener Tennis-Herren erkämpfen sich 3:3

Tennis : Alpener Herren erkämpfen sich 3:3

Das Remis gegen Asberg war für den Verbleib in der Bezirksliga Gold wert. Die Damen 30 steigen aus der Bezirksliga ab.

Für eine faustdicke Überraschung hat die 1. Herren-Mannschaft der Tennis-Abteilung von Viktoria Alpen gesorgt. Trotz widriger Umstände erzielte die Mannschaft in der Bezirksliga ein 3:3 gegen den TC Asberg. Zu Spielbeginn waren die Alpener nur zu dritt, da Marius Holtbrink an Position 1 krankheitsbedingt kurzfristig ausfiel. So gingen zwei Punkte kampflos an die Moerser.

Phillip Goergen aus der „Zweiten“ kämpfte um jeden Zähler, unterlag aber in zwei Sätzen. Lukas Holtbrink trat trotz einer Verletzung im Sprunggelenk an – und wurde mit einem Einzelerfolg belohnt (6:2, 1:6, 11:9). Nach dem klaren Sieg von Felix van Berck (6:1, 6:1) musste das Doppel Holtbrink/van Berck das Unentschieden erzwingen. Mit einer überragenden kämpferischen Leistung wurde der dritte Zähler im Match-Tiebreak unter Dach und Fach gebracht. Mit diesem Unentschieden und voller Besetzung in den restlichen beiden Spielen sollte der Klassenerhalt noch gesichert werden.

Keine Chance hatte die 1. Herren 40 im Heimspiel der Bezirksklasse (BK) B gegen Spitzenreiter SW Neuss. Georg Rosing und Kai Zimmermann sorgten für den einzigen Punkt zum 1:5. In den beiden letzten Partien gegen die Tabellennachbarn aus Rheindahlen und Krefeld kann das Team um Kapitän Frank Hochstrate den Klassenverbleib noch sichern.

Ein gutes Spiel lieferte die 1. Damen (BK C) beim Tabellenführer Eintracht Emmerich. Mashona Schildmacher und Larissa Becker gewannen ihre Einzel zum Endstand von 2:4. Die Alpener Damen 30 mussten in der Bezirksliga beim 0:6 in Fischeln eine deutliche Niederlage hinnehmen und sind damit abgestiegen.

(put)