1. NRW
  2. Städte
  3. Moers
  4. Sport

Volleyball: Abenteuer Dritte Liga

Volleyball : Abenteuer Dritte Liga

Die Damen I des Moerser SC werden in der kommenden Saison in der dritthöchsten deutschen Spielklasse antreten. Damit überspringt das Team von Trainer Günter Krivec die Regionalliga. Die Damen II steigen allerdings ab.

Das war doch ein gelungener Saisonabschluss für die Volleyball-Damenteams des Moerser SC. Die Oberliga-Vertretung lieferte nach dem Erreichen der Vizemeisterschaft eine schöne Abschiedsvorstellung beim 3:1 gegen den KT 93 Köln.

Weil in den Spielklassen oberhalb der Oberliga nicht alle Plätze eingenommen werden, bewirbt sich die junge Moerser Truppe für einen Startplatz in der neu geschaffenen Dritten Liga — und wird diesen nach Stand der Dinge wohl auch zugesprochen bekommen. Durchaus möglich, dass dieses Unterfangen zum Abenteuer gerät.

Die Rote Laterne abgegeben

Besondere Freude herrschte zudem bei dem jungen Aufgebot der Damen II von Trainer Stefan Tavenrath. Das "Schülerinnen-Team" — alle Akteurinnen stammen aus dem MSC-Schulprojekt — versuchte in der offenen Klasse der Landesliga mit großem Trainingsfleiß und hohem Einsatz die "Mission Klassenerhalt" zu realisieren.

Dass es am Ende nicht reichte, machte Coach Tavenrath zwar "ein wenig traurig", aber in Anbetracht der gezeigten Leistungen auch "ganz schön stolz". "Die Aufgabe war schwer, aber die Art und Weise, wie sich die Mannschaft entwickelt und Rückschläge immer wieder weggesteckt hat, war wirklich stark."

In der Hinrunde verloren die jungen Adlerinnen noch 2:3 — jetzt gelang ein deutlicher 3:0-Sieg. über den Remscheider TV. Damit gab das Team am letzten Spieltag die Rote Laterne ab. "Wir wollten auf keinen Fall als Tabellenletzter absteigen", so Mannschaftsführerin Elena Könitz.

(kt)